Chris Brown kann sich offenbar auch benehmen. Das tat der Rapper laut "starpulse.com" seit seiner Entlassung aus dem Gefängnis. Am Mittwoch (13.08.) musste er vor Gericht erscheinen, wo geprüft wurde, ob er sich an seine Bewährungsauflagen gehalten hat.

Dort wurde er vom Richter höchstpersönlich für sein Verhalten gelobt, schließlich habe er kein Rauschgift konsumiert, seit er wieder auf freiem Fuß ist. Zur Belohnung muss er sich nicht mehr ganz so oft einem Drogentest unterziehen.

Haftstrafe verbüßt!

Chris Brown wurde übrigens im Juni aus dem Knast entlassen. Der Sänger wurde zu einer Haftstrafe verurteilt, nachdem er immer wieder gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte, die in Zusammenhang mit seinem Angriff auf Rihanna 2009 standen.

Immer noch in Rihanna verliebt?

Für Chris Brown scheint das Kapitel Rihanna immer noch nicht abgeschlossen zu sein. Jedenfalls wurde der Sänger am Samstag (09.08.) bei einem Konzerte seiner Ex in Pasadena, Kalifornien gesehen.

Ein Augenzeuge sagte dem britischen "Mirror": "Chris kam zur zweiten Show und stand im Publikum, aber sobald die Show zu Ende war, bahnte er sich seinen Weg backstage, um Rihanna näher zu sein. Er strengte sich sehr an, um sie zu sehen und mit ihr gesehen zu werden." Und das soll nicht Browns erster Versuch sein, mit Rihanna in Kontakt zu treten.