Für ihr zweites Studioalbum haben sich Rudimental mit der Funk-Legende George Clinton zusammengetan und sich damit einen großen Wunsch erfüllt.



Für Rudimental wird ein Traum wahr

„Ein Traum von uns ist wahrgeworden“, sagte Rudimental-Mitglied Kesi Dryden kürzlich einem UK-Magazin.  Die Rede ist von der Zusammenarbeit mit Funk-Legende und Parliament-Frontmann George Clinton, der die Dubstep-Stars auf ihrem kommenden Studioalbum unterstützen wird.

Für das zweite Studioalbum wollen Rudimental den Vibe der souligen Dance-Hits der 1960er und 1970er Jahre einfangen. Neben Clinton wird auch die Band Steely Dan auf der neuen Platte mitwirken.

„Wir haben es geschafft, zwei Songs mit George Clinton zu machen. Wir haben auch mit Steely Dan zusammengearbeitet. Sie beeinflussen uns sehr“, schwärmte Dryden in einem Interview.

Wollen George Clinton nacheifern

„Wir wollen das machen, was James Brown und Parliament damals gemacht haben. Es war Dance-Music, aber es war live. Wir versuchen diese Energie zurück auf die Bühne zu bringen.“

Invalid Scald ID.

Bild: Youtube

Die Platte soll noch dieses Jahr erscheinen

Ein Release-Datum ist bisher noch nicht bekannt, Rudimental hoffen aber, die neue Platte bis Ende 2014 fertig zu stellen. 2013 veröffentlichte das vierköpfige Musikkollektiv ihr Debütalbum „Home“ und kletterten damit prompt auf Platz eins der UK-Album-Charts.