Einmal in Kanye Wests Video aufgetreten, folgte um Teyana Taylor der Mega-Hype.
 

In vier Minuten zum Ruhm
So schnell kann es manchmal gehen: Für Teyana Taylor reichten knapp vier Minuten aus, um endlich den Durchbruch zu schaffen. Dass es sich bei den vier Minuten ausgerechnet um Kanye Wests Musikvideo „Fade“ drehte, hat dabei sicher auch nicht geschadet.

In dem Clip zeigt die Tänzerin ihren bis auf den letzten Gramm durchtrainierten Körper und gibt alles während ihrer Power-Performance – das hat sich nun ausgezahlt.

Denn auf „Fade“ folgt nun „Fade 2 Fit“:

#BodyGoals
Mit ihrem eigenen Fitness-Programm will sie alle Tanzwütigen und Fitness-Faulenzer in Form bringen. Der Hack dabei ist, dass es „gemütlich“ vom Wohnzimmer aus funktioniert und selbst für schwangere Frauen geeignet ist.

 

I love you my darling.... I'll see you soon

Ein von Jimmy Neutch (@teyanataylor) gepostetes Foto am

Denn Teyana war dieses Jahr selbst noch schwanger! Mittlerweile kann sie aber schon wieder einen so unglaublichen Körper präsentieren, dass Kanyes Frau Kim twitterte: „Lass uns zusammen ins Fitnessstudio gehen! LOL Ich liebe dich!! #YourMyMotivation #BodyGoals.“