Die App Instagram löschte am vergangenen Freitag Millionen von falschen Accounts und Justin Bieber geht als größter Verlierer hervor.

Invalid Scald ID.

Bild: YouTube

Instagram löscht eine Vielzahl von Fake-Accounts

Dass Katy Perry, Justin Bieber und auch Miley Cyrus zu den beliebtesten Künstlern weltweit zählen, ist bereits jedem bekannt. Durch ihren Status als Superstar haben sie Millionen von Fans auf diversen Internetplattformen wie Twitter, Facebook, Youtube und Instagram. Letzte hingegen löschte in dieser Woche eine riesen Anzahl von Spam-Accounts.

15 Prozent seiner Follower waren nicht real

Der größte Verlierer bei dieser „Instagram Rapture“ Aktion, war der „Beauty and a Beat“-Sänger Justin Bieber. Der Kanadier verlor gute 15 Prozent seiner Follower und musste ein Minus von 3,5 Millionen „Fans“ in Kauf nehmen.

Doch nicht nur Bieber musste einbüßen, auch Ariana Grande hat ab jetzt 1,5 Millionen Follower weniger und  „We Found Love“-Sängerin Rihanna verlor gut eine Millionen „Fans“ auf ihrem Instagram Account.

Invalid Scald ID.

Bild: YouTube

User beschweren sich

Instagram hat im Ganzen mehr als 300 Millionen Accounts gelöscht, die seit Monaten oder Jahren bereits inaktiv waren.

„Es passiert so viel in der Welt gerade und ihr regt euch darüber auf, dass euch weniger Leute auf euren sozialen Netzwerken folgen? Wenn die Leute mal so viel Energie in Projekte stecken würden, die auch einen Sinn haben, würden sie unsere Erde zu einem besseren Planeten machen“, heißt es von vielen Benutzern der Plattform.