Wie es scheint hat Rihanna den armen Drake mit diesem Move ein für alle Mal in die “Friend Zone” geschickt…
 
Rihanna und Drake

Rihanna und Drake, von Michael Loccisano / Getty Images

Ikonische Momente
Viele Fragen sich jedes Jahr, wieso man sich diesen Zirkus der Superstars bei den “MTV Video Music Awards” überhaupt freiwillig anguckt. Die Antwort ist relativ simpel, denn bei solchen Award Shows gibt es immer einen total peinlichen Moment mit hoher Fremdscham-Garantie. In der Vergangenheit haben uns so schon Madonna und Britney Spears beglückt, wie sie vor Justin Timberlake anfingen zu knutschen. Dann war da noch Nicki Minaj mit ihrem berühmt-berüchtigten “Miley, what’s good?!”. Natürlich darf man an dieser Stelle auch Kanye West nicht vergessen, der Taylor Swift einfach so in ihrer Rede unterbrach, um Beyoncé in den Himmel zu loben.

Und auch in 2016 gab es einen Moment der alle anderen bisher gesehenen Peinlichkeiten überschattet: Drakes Umarmung mit Rihanna, als diese ihren “Vanguard Award” entgegen nahm.

“Manche Künstler spielen eine Rolle, um Erfolg zu haben”, begann Drake seine Rede. “Doch sie kommt voran, weil sie etwas tut, was sonst niemand in der Musikindustrie macht. Sie bleibt sich treu. Sie ist jemand den ich seit meinem 22. Lebensjahr liebe.”

Rihanna und Drake

Rihanna und Drake, von Jason Kempin / Getty Images

Totaler Reinfall
Und als wäre allein diese liebevolle Ansprache nicht schon die reinste Sackgasse gewesen, setzt Drake bei dem Versuch einer Umarmung auch noch zum Kuss auf die Wange an … Und wird von Rihanna total abserviert … Wie unangenehm!

Kuss der wahren Liebe?
Insgeheim haben viele Fans gehofft, dass es das Liebescomeback der beiden Musiker wird. Doch wie es aussieht, will die 28-Jährige lieber nur befreundet sein. Schade, denn eigentlich die beiden würden ein echt gutes Paar abgeben!