In der neuesten Ausgabe des Billboard-Magazins wurde der 18-Jährige seiner Meinung nach falsch zitiert. Über Twitter versucht er den Bogen wieder zu glätten.
 
 

Chilling frog vibes @josiahvandien

Ein von Shawn Mendes (@shawnmendes) gepostetes Foto am

Das Interview des Grauens
Shawn Mendes spricht darüber, dass ihn seine Fans nicht wirklich kennen“ - Diese Schlagzeile kann einige Anhänger echt wütend und traurig machen. Liest man sich dann den kompletten Artikel im neuen Billboard-Magazin durch, wird der 18-Jährige folgendermaßen zitiert: „Dich gibt es nur ein Mal. Aus diesem Grund können deine Fans nicht alles von dir haben. Auch wenn sie es wollen. Sie lieben dich einfach zu sehr, weshalb du vorsichtig sein musst. Und auch wenn sie viel wissen, haben Leute überhaupt keine Ahnung davon, wer ich überhaupt bin.“

Nicht seine Worte
Wenig später erblickte auch der Kanadier die Ausgabe und war sichtlich enttäuscht. Wütend richtete er sich an seine Fans via Twitter und erklärte: „Ich habe keine Ahnung, warum sie so etwas sagen würden. Das habe ich nicht gesagt!!! Ich habe ihnen erklärt, dass ich erwachsen werde - so wie ihr auch - und es einfach Zeit braucht, bis ich euch und ihr mich verstehen werdet.“

„Es ist einfach nur bedauerlich, wenn das, was du sagst, schlachtgemacht wird … Und der Part, in welchem ich über meine Fan-Liebe spreche und darüber, wie viel ihr mir bedeutet, wurde noch nicht einmal berührt. Noch einmal, es tut mir leid. [Ich bin] einfach frustriert.“

Auch über Snapchat meldete sich Shawn zu Wort und gestand: „Ich möchte noch einmal sagen, dass ich mich bei jedem, der von dem Artikel enttäuscht wurde, entschuldigen möchte. Ich setzte mir selber als Ziel, immer ehrlich zu sein bei Interviews. Ich möchte von der Welt nicht als jemand dargestellt werden, der ich nicht bin. Und damit möchte ich euch sagen, dass ich auch nicht die Person bin, die in dem Artikel zitiert wurde. Ich liebe euch alle und bin dankbar für all eure Unterstützung.“

Na, ob seine Anhänger sich so schnell wieder einkriegen werden?