Das Forbes-Magazin veröffentlichte jetzt die Liste der bestbezahlten DJs in diesem Jahr. Harris befindet sich erneut auf Platz 1. Doch wie viel hat er in den vergangenen Monaten kassiert?
 

Glück im Job, Pech in der Liebe
Da weiß man nicht, ob Calvin Harris lachen oder weinen soll: In seinem Liebesleben läuft es eher weniger rund. Der hübsche Schotte ist seit Mitte Mai wieder Single und kann die Frau fürs Leben einfach nicht finden.

Auf der anderen Seite kann sich der DJ und Produzent karrieretechnisch überhaupt nicht beklagen. Vom Forbes-Magazin wurde er in der vergangenen Nacht bereits zum vierten Mal zum bestbezahlten DJ der Welt gekürt.

Stolze 55,7 Millionen Euro hat er in den letzten acht Monaten verdient. Durch seine wöchentlichen Shows in Las Vegas kassiert Calvin rund 353.000 Euro pro Performance, dazu kommen noch Gigs auf Festivals und Singles, welche er zum Verkauf anbietet.

 

Ein von Forbes (@forbes) gepostetes Foto am

Die anderen Plätze
Mit rund 33,6 Millionen Euro in diesem Jahr steht der Holländer Tiesto auf Platz zwei. Rang drei geht an den französischen DJ und Produzenten David Guetta. Der 48-Jährige machte rund 24,75 Millionen Euro.

 

Ein von Zedd (@zedd) gepostetes Foto am

Nicht ganz aufs Podest schaffte es der aus Kaiserslautern stammende DJ Zedd. Mit einem Einkommen von 21,7 Millionen Euro kann sich Anton Zaslavski wahrscheinlich nicht beklagen.