Wie ein Insider erklärte, darf Kim und Kanyes Tochter die Lieder von Swift nicht mehr hören.

Stress vorprogrammiert
Schon im Jahr 2009 kam es zum Eklat, als Kanye bei einem Event die Bühne stürmte und Taylor Swift einen gerade gewonnen Award entriss. Diesen habe sie, so erklärte es der Musiker damals, nicht verdient.

Mittlerweile war schon fast Schwamm über die Story gewachsen, hätte West nicht die Zeile „I made that bitch famous“ aus seiner neuesten Single „Famous“ veröffentlicht …

Seither boykottieren Kanye und Kim die berühmte US-Popmusikerin, wie ein Insider dem Team von „RadarOnline“ jetzt erzählte.

„Es werden keine Lieder von Swift mehr im Hause Kardashian-West gespielt. Und auch als Kim vor Kurzem für einen Spielnachmittag mit North und ihrer Nichte Penelope bei Kourtney war und die Mädchen darum baten, Taylor Swift hören zu dürfen, änderte sie nicht ihre Meinung. Selbst zu ihrer Schwester sagte Kim, dass sie loyaler sein sollte.“

Swift hat sich zu dieser Story noch nicht zu Wort gemeldet.