Wieder wurde Jimmy Kimmel geprankt.
 
 

#newalbumsoon #Glory @britneyspears

A photo posted by Britney Spears: Piece Of Me (@britneypieceofme) on

So grob wurde der Talk Show-Host doch schon einmal aufgeweckt
Britney Spears tritt in die Fußstapfen Rihannas, die den Jimmy Kimmel Live!-Moderator bereits letztes Jahr mit einer Mitternachtsperformance überraschte. Damals wurde er am ersten April mit „Bitch Better Have My Money“ aus dem Bett geworfen. Dieses Mal schlich sich Britney in sein Haus in Los Angeles ...

 

that time #rihanna went to #jimmykimmel house late at night to wake him up #rihannaprank @badgalriri

A video posted by Bhut Bayyyyyyebeeeeeeeee (@lesbiancrushonriri) on

Fleißige Helfer
Nicht nur hatte die 34-Jährige die Hilfe der Ehefrau Kimmels, die sie ins Haus und in das Schlafzimmer ließ. Nein, ein ganzes Kamerateam und einige leicht bekleidete Backgroundtänzern waren auch mit dabei.

Nichtsahnend schlummerte der Talkshow-Host vor sich hin, als der Raum plötzlich mit grellen Lichtern beleuchtet wurde, der laute Beat des neuen Songs „Make Me“ aus Boxen schallte und sich Britneys Begleiter auf dem Bett räkelten.

 

#Glory is now available for pre-order on @AppleMusic britney.lk/glory

A photo posted by Britney Spears (@britneyspears) on

Neues Album am Start
Auf Twitter entschuldigte sich Spears noch am selben Tag für das „grobe Aufwecken“.

Wenig später kündigte sie ihre neunte Platte an und erklärte, dass „Glory“ am 28. August veröffentlicht wird. Laut Spears dokumentiert die CD „den Anfang einer neuen Era“. Ihre Fans können gespannt sein und sich bis dahin ihren coolen Prank anschauen: