Der Präsidentschaftswahlkampf in den USA geht in die Endrunde und viele Stars unterstützen Hillary Clinton mit ihrem „Fight Song“.

Prominenter Rückenwind für Hillary
Allmählich wird es ernst. Anfang November wählen die US-Bürger bereits zum 58. Mal einen neuen Präsidenten. Zum ersten Mal in der Geschichte könnte dabei mit Hillary Clinton eine Frau gewinnen und die erste weibliche Präsidentin der Vereinigten Staaten werden.
 
Jetzt bekam die ehemalige „First Lady“ prominente Unterstützung von zahlreichen Stars, die ihr extra einen Track gewidmet haben. Auf dem Parteitag der Demokraten in Philadelphia wurde der „Fight Song“ zum ersten Mal offiziell vorgestellt.

Sia, Alicia Keys und Elizabeth Bank singen für Hillary
Neben Schauspielerin Elizabeth Banks, welche durch die „Pitch Perfect“-Filme berühmt wurde, reiste auch Superstar Alicia Keys extra zu dem Veranstaltungsort und trällerte neben Sia, Eva Longoria, Aisha Tyler und Mary-Louise Parker in dem von Star-Produzentin Rachel Plattens komponierten Song.
 
Anschließend sang Alicia Keys noch ihre aktuelle Single „Superwoman“ aus ihrem Album „As I Am“.

Barack Obama rappt „F*** Donald Trump“
Auch Barack Obama wird seine letzten Monate im Weißen Haus sehr „smooth“ verbringen und ist sich wie gewohnt für nichts zu schade. In einer neuen Ausgabe der „Barack-Dubs“ rappt der Präsident den stark politisch angehauchten Song „F*** Donald Trump“.