Ed Sheeran denkt er sei zu klein und zu behaart um den Tietelsong zum neuen Bond-Streifen "Spectre"  beizusteuern.

Ed kann sich nicht vorstellen "007"-Soundtrack aufzunehmen 

Sheeran glaubt nicht der Richtige für den Titelsong des neuen Bond-Films zu sein. „Sam Smith oder Paloma Faith haben geeignetere Stimmen dafür.“, so Ed in einem Interview. Der „Thinking Out Loud“-Sänger, der auch den Soundtrack zu „Der Hobbit“ beigesteuert hat, findet seine Stimme hätte nicht genug Ausdruckstärke für den Bond-Film, würde aber auch nicht nein sagen, wenn er eine Anfrage bekäme.

"Der Hobbit" war perfekt für mich

Bei den BBC Music Awards, wo er übrigens einen Preis in der Kategorie „British Artist oft he Year“ gewann, erklärte er: „Ich bin ein James Bond Fan, aber ich denke der Titelsong zum Film sollte etwas draufgängerisch sein. „Der Hobbit“ –Song war perfekt für mich, denn er enthielt Gitarrenklänge und war volksnah, genau das Richtige für einen kleinen, behaarten Mann wie mich.“

Invalid Scald ID.

Bild: Amazon

Sheeran unterstützt Sam Smith 

Für Ed ist Sam Smith der perfekte Kandidat den „James Bond“- Soundtrack aufzunehmen. „Ich glaube Smith ist wie dafür gemacht. Er ist angemessen gekleidet und hat eine ausdruckstarke Stimme. Ich unterstütze Sam, aber jeder der dieses Retro-Ding echt drauf hat, sollte es tun.“