Letzte Woche wurde bekannt, dass Lil Wayne das Label 'Cash Money Records' verlassen will. Jetzt geht auch Tyga andere Wege.

Invalid Scald ID.

Bild: YouTube

Da scheint doch etwas nicht zu stimmen…

Erst erzählte Rapper Lil Wayne in einem Interview, dass er sein derzeitiges Label ‚Cash Money Records‘ verlassen möchte. Jetzt heißt es auch von Seitens Tyga, dass er seine Karriere nicht mehr in die Hände des Plattenlabels legen möchte.

Nachdem Lil Wayne letzte Woche Donnerstag bekannt gab, dass sein Mentor Bryan ‚Birdman‘ Williams die Veröffentlichung des neuesten Albums „The Carter V“ immer weiter herauszögert. Auf Twitter schrieb der „Lollipop“-Rapper: „Ich will nichts mehr zu tun haben mit diesen Leuten. Doch leider bin ich vertraglich an sie gebunden, sodass es nicht so einfach ist. Ich fühle mich, als sei ich im Gefängnis.“

Invalid Scald ID.

Bild: Amazon

Auch Tyga verlässt das Label

Kurze Zeit später gibt auch Tyga ein im Radiointerview zu, dass er sich von dem Label abwenden möchte. „Mein kommendes Album ist fertig produziert und ich werde es auf meinem eigenen Label veröffentlichen. Ich bin gerade dabei, mich von den Jungs von ‚Cash Money Records‘ komplett zu lösen.“

Weiter plaudert Tyga ein wenig über die Zusammenarbeit mit dem Plattenlabel. „Ich bin noch immer ein Künstler, der gerne seine eigenen Ideen umsetzten möchte und ich habe keine Lust mehr darauf, dass mir gesagt wird was ich darf und was nicht. Es sollen meine Entscheidungen sein, was ich meinen Fans präsentiere. Ich bin nicht arrogant, ich will nur, dass meine Fans meine eigene Arbeit zu hören bekommen, meine Ideen. Es gibt Millionen Fans, die meine alten Lieder lieben und dann gibt es solche, die für einen arbeiten sollen und die Fans nicht verstehen.“

Die Fans stehen an erster Stelle

Jetzt arbeitet Tyga ohne sein Management von ‚Cash Money Record‘ und erschafft all seine Werke nach seinem Willen und nach seinen Vorstellungen. „Ich bezahle jetzt für alles selber und werde auf niemanden mehr warten. Wenn ich etwas vollendet habe, wird es veröffentlicht und ich werde nicht auf den vielleicht besseren Moment warten. Meine Fans stehen an erster Stelle und bekommen das, was sie zu hören bekommen wollen.“