Die diesjährigen "Billboard Music Awards" in Las Vegas waren hochrangig besetzt. Hier erfahrt ihr, wer die beste Performance abgeliefert hat.

Platz 10: DNCE mit „Cake by the Ocean“
DNCE brachte die prall gefüllte T-Mobile Arena zum Kochen. Niemand konnte sich wohl bei diesem Hit auf seinem Stuhl halten. Eine Menge Luftballons, Konfetti und eine Soloeinlage der Gitarristin JinJoo Lee sorgten für absolute Partyatmosphäre.

Platz 9: Fifth Harmony mit „Work From Home“
Dieser Song sorgte in den letzten Wochen wohl bei vielen für einen Dauerohrwurm. Es wurde getwerkt, geflirtet und sich ordentlich von der Seele getanzt. Ty Dolla $ign, welche die Performance unterstütze, hatte sichtlich Spaß auf der Bühne.

Platz 8: Justin Bieber, „Company“/ „Sorry“
Dieser junge Mann war am Ende des Abends der glückliche Besitzer eines Awards für den „besten männlichen Künstler“. Seine Performance war eine Explosion an leuchtenden Neonfarben, welche durch Dynamik überzeugte.

Platz 7: Britney Spears Medley
Was für ein Comeback! Britney heizte die Halle mit ihrer Performance so richtig ein. Unter anderem erweckte sie mit „Work Bitch“ und „Toxic“ einige ältere Songs wieder zum Leben. Während ihres Auftritts ließ sie auch die Hüllen fallen und stand am Ende in einem roten Bikini, umzingelt von ihren Tänzern, auf der Bühne.

Platz 6: Pink mit „Just Like Fire“
Ganz im Stil von “Alice im Wunderland“ versprühte die Performance der Rock-Queen Magie. Seht selbst:

Platz 5: Ariana Grande mit „Dangerous Woman“/ „Into You“
Bei ihren Songs fiel es den feiernden Fans nicht schwer, die Texte mitzusingen. Während es beo „Dangerous Woman“ noch vergleichweise ruhig zu ging, verwandelte sich die Bühne währedn der Party-Hymne „Into You“ in einen Dancefloor.

Platz 4: Rihanna mit „Love on the Brain“
Rihanna hüllte ihre Bühne, wie schon bei den letzten Performances, in einen grünen Nebel. Stimmlich macht ihr auch diesmal niemand etwas vor.

 

Love On the Brain #BBMAs

Ein von badgalriri (@badgalriri) gepostetes Video am

Platz 3: Kesha mit “It Ain´t Me Babe”
Die Sängerin zeigte mal wieder die volle Kraft ihrer Stimme und verwandelte den Klassiker in eine Kesha-Version. Dafür gab es „standing ovations“.

Platz 2: Celine Dion ft. Lindsey Stirling mit „The Show Must Go On“
Während ihres emotionalen Auftrittes gab die Sängerin den Song der Band „Queen“ auf ihre ganz eigene Art und Weise wieder. Unterstützt wurde sie dabei von der liebreizenden Lindsey Stirling.

Platz 1: Madonna und Stevie Wonder mit “Nothing Compares 2 U”/ “Purple Rain”
Absoluter Höhepunkt der Billboard Music Awards 2016 war absolut verdient diese Performance. Um den mittlerweile verstorbenen Künstler Prince zu ehren, sang sie den Song „Nothing Compares 2 U“. Und das natürlich gewohnt pompös. Womit niemand rechnete: bei dem Song „Purple Rain“ wurde sie letztendlich von Stevie Wonder, Rihanna und The Weeknd tatkräftig auf der Bühne unterstützt.