Seine völlig verrückte Stalkerin wurde nun zum zweiten Mal festgenommen.

Die Belästigungen hörten nicht auf
Seit Ende des letzten Jahres versuchte Danielle Patti ihrem Schwarm Chris Brown näher zu kommen. Seitdem belagerte sie sein Haus, verfolgte ihn und forderte ihn zu abartigen sexuellen Handlungen auf. Chris Brown wollte nun eine Sache nochmal klarstellen: er hat keine Beziehung oder jeglichen Kontakt zu der Frau, die ihm seit Monaten förmlich an den Fersen klebt.

Erneut Schluss mit dem Stalking
Schon im Dezember 2015 wurde Fräulein Patti zum ersten Mal in polizeiliches Gewahrsam genommen. Diese Zeit hinter Gittern schien aber nicht zu einer Einsicht geführt zu haben. Auch die einstweilige Verfügung, die der Singer/ Songwriter erwirkt hatte, hinderte die Lady nicht daran, Chris Brown weiter zu belästigen. Schon wenig später stand sie wieder vor seiner Tür und schrie beispielsweise: „Chris, willst du meine Ka... essen? Ich liebe dich doch!“

Da stellt man sich doch die Frage, ob sie noch alle Tassen im Schrank hat, oder?!

Nun befindet sich die nette Dame seit dem Ende der letzten Woche erneut im Gefängnis und darf dem Sänger und seinen Bodyguards auch weiterhin nicht näher als 90 Meter kommen. Ihre seelische Verfassung wird nun überprüft. Hoffentlich kann sich Chris nun von diesem Psycho-Terror erholen.