Auch die „Air Balloon“-Sängerin lehnte die Band Aid 30 Anfrage strikt ab. Lily Allen findet Bob Geldofs Charity Projekt zu „arrogant“.

Lily Allen lehnte die Anfrage ab

Es gab schon einen Grund, warum man Lily Allen nicht in dem Remake der Band Aid Charity Single „Do They Know It’s Christmas?“ hört. Von One Direction bis hin zu Sam Smith , die bekanntesten britischen Sänger/innen und Bands ließen sich auf die Aktion ein und performten diesen zusammen. Lily Rose Beatrice Cooper, welche eher unter ihrem Künstlernamen Lily Allen bekannt ist, bekam ebenfalls eine Einladung, Teil des Charity Projekts zu sein. Sie lehnte die Anfrage jedoch strikt ab.

Invalid Scald ID.

Bild: Amazon

"Ich will lieber etwas Nützliches tun"

In einem Interview mit einem britischen Onlinemagazin erzählte die 29-jährige Sängerin: „Es ist schwierig zu erklären, warum ich dem Projekt eine Absage erteilt habe, ohne negativ aufzufallen. Ich selber möchte lieber etwas Gutes tun, indem ich richtiges Geld spende. Ich hatte keine Lust darauf, mit so vielen anderen Künstlern zusammengesteckt zu werden, ich möchte lieber etwas wirklich Nützliches tun.“

Invalid Scald ID.

Bild: YouTube

Lily Allen ist kein Teil des Ganzen

„Die Zusammensetzung der Band Aid 30 Mitglieder ist wie der Club der Erfolgreichen. Ich hingegen bin nicht wirklich Teil dieses Clubs. Ich glaube nicht, dass ich besser als das Projekt hier bin, ganz im Gegenteil würde ich sagen. Ich hatte keine Lust bei dem Charity Projekt mitzumachen, weil ich die ganze Aktion für total arrogant und selbstgefällig halte.“