Falls ihrer Stimme oder den Beinen jemals etwas passieren sollte, will Mariah Carey abgesichert sein – und zwar im zweistelligen Millionenbereich.
 

Wertvollster Besitz
Während Mariah Carey immer noch mit ihrer „The Sweet Sweet Fantasy Tour“ durch Europa tingelt, plant sie laut TMZ.com schon den nächsten Trip nach Südamerika – aber nicht, ohne zuvor Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Aufgrund der Vielzahl an Auftritten wurde die Sängerin durch ihr Team ermutigt, ihren wichtigsten Besitz, sprich ihre Stimme und ihre Beine, versichern zu lassen.

„Fakt ist, dass Millionen von Dollar in Gefahr wären“, verriet eine Quelle der Webseite. „Falls ihr jemals was passieren sollte, könnte das in einem unglaublichen Profitverlust enden.“

Reflexion der Beliebtheit
Bei einer begnadeten Künstlerin wie Mariah Carey kann so eine Versicherung schon mal was kosten. Über 61 Millionen Euro würde die 46-Jährige im schlimmsten, bzw. besten Fall ausgezahlt bekommen, sollten die Stimme und ihre Beine Schaden davontragen.

„Die Summe reflektiert ihre Beliebtheit“, rechtfertigte der Insider den extravaganten Betrag, für den die Sängerin mehrere tausend Dollar im Monat bezahlen muss. Dass es das wert ist, darüber sind sich Carey und ihr Team einig.