Offene Mietzahlungen sorgen dafür, dass der Rapper schon wieder Probleme bekommt. Nun wurde er sogar verklagt!
 
Tyga

Tyga, von Bild: GettyImages/Alberto E. Rodriguez

80.000 Euro Schulden
Den Mann hält es wohl nie lange an einem Ort. In diesem Fall muss Tyga jedoch eher unfreiwillig sein Domizil in den Hollywood Hills verlassen.

Der Grund? Die Mietschulden des Rappers in Höhe von rund 80.000 Euro! Dazu gehören angeblich auch unbezahlte Rechnungen von seinem früheren Haus in Kalifornien.

 

How can I maintain, with madd shit on my brain

Ein von Tyga / T-Raww (@kinggoldchains) gepostetes Foto am

Klage am Hals
Da gibt es auch für Michael Nguyen-Stevenson, so Tygas bürgerlicher Name, keinen Promibonus. Prompt verklagte ihn seine Vermieterin und will das Geld nun vor Gericht eintreiben. Und das, obwohl sich die beiden Parteien im Juni letzten Jahres eigentlich auf eine einmalige Zahlung geeinigt hatten.

 

Just waking up gotta thank God.

Ein von Tyga / T-Raww (@kinggoldchains) gepostetes Foto am

Teure Luxusimmobilie
Seit Dezember lebte der “Rack City“-Interpret in der 4,3 Millionen Euro teuren Immobilie, die im Monat schlappe 15.000 Euro kostet. Nun wird er schon zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres vor die Tür gesetzt. Aber mal ehrlich: Ein pflegeleichter Mieter sieht irgendwie auch anders aus...