Ein Fehler der Kameramänner führte zu einer peinlichen Verwechslung.
 
Ed Sheeran

Ed Sheeran, von Kevork Djansezian / GettyImages

Verwechslungsgefahr
Bei der 58. Grammy-Verleihung am Montag in Los Angeles gewann Ed Sheeran die wohl begehrteste Trophäe des Abends. Sein Song „Thinking Out Loud“ brachte ihm den Grammy für den Song des Jahres ein.

Bei seiner Dankesrede erwähnte der 25-jährige Sänger seine Eltern, ohne die er so weit nicht gekommen wäre. Während dieser Worte schwenkte die Kamera auf ein sehr stolz aussehendes Pärchen im gehobenen Alter. Für alle, die nicht wissen wie die Eltern des Musikers aussehen, kam es natürlich so rüber als wären die zwei Herrschaften die Erzeuger.

Fehler aufgedeckt
Die Fans allerdings erkannten den Fehler sofort und empörten sich via Twitter. „Warum sind meine Mutter und ich die einzigen, denen aufgefallen ist, dass die falschen Eltern gezeigt wurden?“ so eine Nutzerin. Ein anderer Fan schrieb: „Mein Lieblingsteil von Ed Sheerans Dankesrede war das wirklich stolze Pärchen, das gezeigt wurden, welche jedoch nicht Mama und Papa waren.“
 
Abräumer des Abends war übrigens wieder einmal Eds gute Freundin Taylor Swift, die Grammys für das Album des Jahres, für das beste Pop-Gesangsalbum und für das beste Musikvideo erhielt. Auch Kendrick Lamar ging nicht leer aus und gewann ganze fünf Awards.