Neben der Musik ist der Superstar mindestens genauso an Mode interessiert. Ihre neuesten Kreationen zeigte sie nun auf den New Yorker Laufstegen.
 
Rihanna

Rihanna, von GettyImages/Dimitrios Kambouris

Straßenmode als Inspiration
Wo Rihanna auftritt, da zieht sie die Blicke auf sich. Ganz besonders, wenn sie ihre aktuelle Kollektion auf der New York Fashion Week zeigt.

Am Freitag liefen die Models in “Fenty Puma by Rihanna“ in Eigenkreationen der Sängerin über den Laufsteg. Inspiriert dazu wurde sie nach eigenen Angaben von japanischer Straßenmode.

 

It’s a wrap! Thank you @PUMA squad. The debut #FENTYxPUMA collection is coming!

Ein von badgalriri (@badgalriri) gepostetes Foto am

Design und Kreativität
Die dominierenden Farben waren schwarz und weiß, die für einen leichten Gothic-Look sorgten. Natürlich sind auch Sneaker vertreten, teilweise sogar als High Heel umdesignt.

In einem Interview kurz vor der Show berichtete die Sängerin, was sie zu der Arbeit bewegte: „Design ist ein großer Teil von Kreativität. Mir gefällt es, die verrückten Dinge in meinem Kopf greifbar zu machen. Ich kann mich einfach selbst ausdrücken, das ist toll!“

„Fühlt sich nicht wie Arbeit an“                                  
Und weiter: „Besonders gerne entdecke ich verschiedene Styles, Materialien und Silhouetten. Es ist nicht immer einfach, aber fühlt sich gar nicht nach Arbeit an.“

Rihanna, die selbst regelmäßig als Zuschauer der Fashion Week beiwohnte, steht besonders auf den sportlichen Stil, zum Beispiel von Designer Alexander Wang. Damit ist Puma wohl der perfekte Kooperationspartner!