Der 20-Jährige wurde nun von einem Gericht zu fünf Tagen gemeinnütziger Arbeit verurteilt und muss über 80.000$ Entschädigung an seinen Nachbarn zahlen. Bei der Anhörung in Los Angeles glänzte Bieber durch Abwesenheit.

Der kanadische Popstar stand in der Vergangenheit oft wegen seinem fragwürdigen Verhalten und vieler Eskapaden in der Kritik. Diesen Sommer folgte die Anklage wegen Vandalismus, nachdem der Youtube-Star das Haus seines Ex-Nachbarn mit Eiern beworfen hat.

Kurs zur Aggressionsbewältigung

Er wurde auf zwei Jahre Bewährung verurteilt und bekam außerdem ein Kurs zur Aggressionsbewältigung aufgebrummt. Diesen werde er bis Mitte Februar beendet haben, so Biebers Anwältin. Bis dahin wolle er auch die fünf Tage Sozialdienst abgeleistet haben.

Beschwerden der Nachbarn

Schon im Sommer hatten sich die Nachbarn des Musikers mehrmals bei der Polizei beschwert. Anlass waren wilde Partys die der kanadische Popstar in seiner Villa gegeben haben soll.