Wenn es nach Linda Perry geht, hat Lady Gaga keinen Oscar verdient. Nun bereut sie diese Aussage und entschuldigte sich bei der Popdiva.
 

Alles nur aus purer Eifersucht?
Angeblich soll Lady Gaga nicht dabei geholfen haben das Lied “Til It Happens To You” zu schreiben, welches für den Dokumentarfilm “The Hunting Ground” produziert wurde. Das behauptete zumindest die prominente Songwriterin Linda Perry in einer Reihe von Tweets und sagte, dass Gaga deswegen keinen Oscar verdient habe.

Fans hat das natürlich gar nicht gefallen. Auch Diane Warren, welche “Til It Happens To You” zusammen mit der Sängerin produzierte, meldete sich zu Wort und schrieb: “Der Song ist das Ergebnis einer Kollaboration zwischen mir und Lady Gaga.”

Perry gibt Fehler zu
Noch interessanter ist, dass Linda Perrys Lied “Hands of Love” aus dem Film “Freeheld” KEINE begehrte Oscar-Nominierung erhalten hat. Daraufhin löschte sie alle ihre Tweets, nahm ihre Anschuldigungen zurück und entschuldigte sich bei ihren zwei ebenso talentierten Kolleginnen.

Aufrichtige Worte
“Hiermit möchte ich mich aufrichtig entschuldigen. Meinen Kommentar abzugeben war ein Fehler, denn ich war nicht im Raum als #TIHTY entstand. Mir liegt es am Herzen, dass der Fokus auf der Wichtigkeit des Songs und der Message des Films liegt.”

Til It Happens To You - Lady Gaga
I'm watching "Til It Happens To You" by Lady Gaga