Die 23-jährige Sängerin setzt sich nun für ihre Mitmenschen ein und ist das neue Werbegesicht der „Be Vocal“-Kampagne.
 
Demi Lovato

Demi Lovato, von Tim Boyles / GettyImages

War selbst drogenabhängig und esssüchtig
Wie man bestimmt schon häufiger gelesen oder gehört hat, ging es Demi Lovato nicht immer gut. Bereits im Kindheitsalter stand sie vor den Kameras dieser Welt und übernahm als Schauspielerin eine Film- und TV-Rolle nach der anderen.

Im Jahr 2010 ließ sich die 18-Jährige freiwillig in eine Klinik einweisen. Dort wurde sie wegen ihrer emotionalen und physischen Probleme, sowie einer Essstörung und Drogensucht behandelt. Mittlerweile geht es Demi wieder gut, weshalb sie sich für Menschen engagiert, die an einer bipolaren Störung leiden.

Neues Werbegesicht
Für die neue „Be Vocal“-Kampagne, welche Menschen dazu ermutigen soll, nicht wegzuschauen und sich über geistige Erkrankungen zu informieren, stand Demi vor kurzem vor der Kamera.

Auf Instagram teilte die Musikerin und Schauspielerin nun ein Bild und erklärte: „Meine Geschichte zu erzählen, fiel mir auf keinen Fall leicht. Aber als ich mich geöffnet habe, haben mich viele Menschen in meiner Selbsthilfegruppe unglaublich unterstützt und mir geholfen, mich selbst besser zu verstehen. Über geistige Gesundheit zu sprechen, ist sehr wichtig - nicht nur für einen jeden selbst, sondern auch für dein Umfeld. Jede Stimme zählt.“

Zu dem eigentlichen Foto selbst schrieb Demi: „Manchmal müssen wir einfach nur wissen, dass wir mit etwas nicht allein sind - bei einem von fünf Amerikanern wird im Laufe des Lebens eine psychische Erkrankung diagnostiziert. Lasst uns das gemeinsam schaffen - sprecht euch 2016 für geistige Gesundheit aus.“