Der Rapper möchte nun den Bedürftigen in seiner Heimatstadt Detroit helfen und gründete die „Sean Anderson Foundation“-Wohltätigkeitsorganisation.
 

Musiker ist bescheiden
Big Sean hat noch nie mit seinem Eigentum geprahlt. Der Musiker ist dankbar für jede Nominierung und jeden Award, den er bekommt, und erfreut sich seiner Fans täglich.

Er vor Kurzem erklärte er: „Ein Mann kann die Welt verändern (Anlehnung an seinen gleichnamigen Track). Danke Grammys. Ich bin gesegnet.“

 

One man can change the world. Thank you @thegrammys So blessed

Ein von BIGSEAN (@bigsean) gepostetes Foto am

Rapper mit Herz am rechten Fleck
Nun bedankt sich Big Sean auf eine ganz andere Art und Weise: Er gründete die Wohltätigkeitsorganisation „Sean Anderson Foundation“.

Dem „People“-Magazin erklärte er am vergangenen Wochenende: „Als ich in der Stadt aufwuchs, hatte ich das Glück, Menschen in meiner Gemeinde zu haben, die einen positiven Einfluss auf mich hatten. Ich hatte meine Mutter. Ich hatte auch das Glück eine tolle Oma zu haben. Ich habe Menschen in meinem Leben, die klug und wundervoll sind. Deshalb möchte ich davor sorgen, dass für die Kinder in dieser Stadt, die dieses Glück nicht haben, Chancen geschaffen werden.“

Der Musiker, welcher mit bürgerlichem Namen Sean Anderson heißt, gründete die selbsternannte Organisation und möchte lokale Projekte in Detroit unterstützen. So wird er sich in Zukunft um Obdachlose kümmern und ihnen Zugang zu Bildung, Kunstprojekten und Jobs bieten.