Olly Alexander
picture alliance / dpa / Jens Büttner
Olly Alexander
Null Punkte vom Publikum

Years & Years: Olly Alexander über ESC-Pleite

Via Instagram wurde Olly erklärt, dass seine Performance “einem Schwulenclub glich” und er aus diesem Grund keine Zuschauerpunkte beim ESC bekam.

Wollte sich Europa stellen

Die Band Years & Years ist seit Jahren dick im Geschäft, die konnten einen Hit nach dem anderen veröffentlichen und performte unter anderem mit Künstlern wie Jess Glynne, den Pet Shop Boys und Elton John, bevor sie zum Soloprojekt von Olly Alexander mutierte. Nach dem Ausstieg von Goldsworthy und Turkmen in 2021 konnte sich der Sänger einen weiteren Nummer-eins-Titel in Großbritannien sichern, enthüllte erst vor Kurzem seine eigene Wachsfigur bei Madame Tussauds in London … 

… und konnte beim Eurovision Song Contest für Großbritannien ins Rennen gehen. “Ich wollte das schon lange machen und es fühlt sich an wie der richtige Moment, um Musik unter meinem eigenen Namen zu veröffentlichen. […] Die Inszenierung wird anders sein als das Musikvideo. Ich will das Publikum überraschen, etwas Unvergessliches und Unerwartetes tun. Der Auftritt wird definitiv von Schwindel inspiriert sein”, so der Sänger, welcher am Ende mit seinem Lied “Dizzy” angetreten war:

“Erinnert an einen Schwulenclub”

Doch wirklich positiv aufgefasst worden war die Performance vom Years & Years-Frontmann nicht von jedem: Das Kommentarfeld beinhaltet viele negative Meinungen und seine Fans erklärten dem Briten, dass seine Showeinlage in “einen Schwulenclub” gehören würde. Er selbst landete für “Dizzy” auf Platz 18 von 25 und konnte keinen einzigen Punkt von den Zuschauern generieren … 

Über seine Gedanken, sollte er beim ESC nicht gut abschneiden, sagte Olly vor dem eigentlichen Auftritt gegenüber “ESC-Kompakt”: “Was auch immer passiert, man muss es akzeptieren. Ich konzentriere mich darauf, etwas zu machen, auf das ich stolz sein kann. Ich werde mein Bestes geben. Ich liebe das Lied, ich liebe die Performance, die wir erschaffen haben, und ich freue mich darauf, sie auf die Bühne zu bringen. Das Aufregende an dem Wettbewerb ist ja gerade, dass man vieles nicht selbst in der Hand hat. Wenn ich Letzter werde, werde ich Letzter. Dann muss ich damit umgehen. Ich bin so froh, dabei zu sein, und habe dadurch schon gewonnen. So sehe ich das. Und was im Mai passiert…ist das, was im Mai passiert.”

Das Musikvideo zu “Dizzy” kannst Du Dir derweil hier reinziehen:

Olly Alexander - Dizzy (Official Video)
Olly Alexander - Dizzy (Official Video)
Beyoncé mit TEXAS HOLD 'EM

bigFM Deutschlands biggste Beats

bigFM Deutschlands biggste Beats


Es läuft:
Beyoncé mit TEXAS HOLD 'EM