Lizzo + Tänzerinnen
picture alliance / Invision / AP / Rob Grabowski
Lizzo + Tänzerinnen
"Bananen aus Vaginas essen"

Sexuelle Belästigung? Lizzo von Ex-Tänzerinnen verklagt

Lizzos Tänzerinnen sprechen von Mobbing, Rassismus und sexueller Belästigung und verklagen die "Truth Hurts"-Interpretin.

Klage

Lizzo ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen des letzten Jahrzehnts, konnte mit ihren Singles “Good as Hell”, “Truth Hurts” und “About Damn Time” ihre Fans zum Tanzen bringen und füllt ganze Stadien. Und immer am Start hat die US-Amerikanerin ihre Tänzerinnen, welche nicht nur eine gute Figur abgeben, sondern auch noch unglaubliche Moves drauf haben.

Doch wirklich mit rechten Dingen scheint es hinter den Kulissen nicht immer abgelaufen zu sein: Drei ehemalige Tänzerinnen von Lizzo haben in Los Angeles Klage gegen die Sängerin, ihre Firma Big Grrrl Big Touring, Inc. und die Choreografin Shirlene Quigley eingereicht. Die Gründe: Mobbing, Rassismus und sexueller Belästigung.

Lizzo soll demnach eine toxische Arbeitsumgebung erschaffen haben, es soll zu religiösen und rassistischen Beleidigungen sowie Diskriminierung aufgrund von Übergewicht gekommen sein. Die Art und Weise, “wie Lizzo und ihr Management-Team ihre Performer behandelt haben, scheint im Widerspruch zu allem zu stehen, wofür Lizzo öffentlich steht”, kann man laut Variety in einem Statement von Ron Zambrano, Anwalt der Klägerinnen, nachlesen. Ebenfalls heißt es, dass Arianna Davis and Crystal Williams entlassen worden waren, während die Letzte im Bunde - Noelle Rodriguez - “aufgrund des entsetzlichen Verhaltens gekündigt”, hatte.

Faul und unprofessionell?

Laut der Anklage, die am Dienstag, den 01. August 2023 in Los Angeles eingegangen war, sollen die hellhäutigen Manager die Produktionsfirma Big Grrrl Big Touring, Inc. (BGBT) den Tänzerinnen zufolge “den dunkelhäutigen Mitgliedern des Tanzteams” oft vorgeworfen, “faul und unprofessionell” zu sein und eine schlechte Einstellung zu haben.

Das Trio gab in der Klage ebenfalls Beispiel und erklärte unter anderem, dass sie mit Lizzo im Februar 2023 ins Rotlichtviertel von Amsterdam reisten. “Die Dinge gerieten schnell außer Kontrolle. Lizzo begann, Tänzerinnen einzuladen, abwechselnd die nackten Darstellerinnen zu berühren, die aus den Vaginas der Darstellerinnen geschossenen Dildos aufzufangen und Bananen zu essen, die aus den Vaginas der Darstellerinnen ragten.“

Die Tänzer fügten hinzu, dass Lizzo Arianna angeblich “unter Druck gesetzt“ und “angespornt“ habe, eine der Brüste der nackten Darstellerin zu berühren. Auch Lizzos ehemaliger kreative Direktor scheint jene Arbeitsbedingungen zu kennen und bestätigte die Vorwürfe von den Tänzerinnen im Netz:

Ron Zambrano, Anwalt der Kläger, sagte in einer Erklärung: “Die erstaunliche Art, wie Lizzo und ihr Management ihre Tänzerinnen behandelten, scheint im Widerspruch zu allem zu stehen, wofür Lizzo öffentlich steht - während sie privat ihre Tänzer beschämt und sie auf gewisse Weise erniedrigt, das ist nicht nur illegal, sondern absolut entmutigend.”

Die Musikerin selbst hat sich derweil noch nicht zu den schweren Vorwürfen zu Wort gemeldet.

IMANBEK & BYOR mit BELLY DANCER

bigFM Deutschlands biggste Beats

bigFM Deutschlands biggste Beats


Es läuft:
IMANBEK & BYOR mit BELLY DANCER