Dennis Graham
picture alliance / Photoshot
Dennis Graham
Will von Sohn profitieren

Drakes Vater Dennis Graham verspricht Musik & setzt auf Fans

Dennis Graham möchte sich am Fame seines Sohnes Drake bereichern und setzt auf Diss-Tracks, um höhere Streamingzahlen einfahren zu können.

Keine richtige Vater-Sohn-Beziehung

Drake ist einer der erfolgreichsten Sprechgesangskünstler Kanadas und nutzte seine eigenen Erfahrungen, um einige der größten Hits aller Zeiten zu schreiben. So rappte er unter anderem über seine alleinerziehende Mutter Sandy und seinen Vater Dennis, welcher in Memphis leben würde und nicht nach Toronto einreisen dürfe. Ebenfalls fügte er im Track "Look What You've Done” hinzu, dass er ihn nicht zu Gesicht bekommen und seit geraumer Zeit auf Unterhaltszahlungen warten würde.

“And my father living in Memphis now, he can't come this way
Over some minor charges and child support
That just wasn't paid, damn
Boo-hoo, sad story—black American dad story”

Kurz darauf verkaufte Dennis Graham seine Story an “Power 106FM”, stellte seinen Sohn als Lügner hin und erklärte: “Ich habe mich mit Drake darüber unterhalten. Ich war immer an seiner Seite, weißt du? Ich rede mit ihm - wenn auch nicht an jedem Tag -, dann wenigstens an jedem zweiten. Und wir hatten ein wirklich tiefgründiges Gespräch und ich sagte: ‘Drake, warum sagst du all diese verschiedenen Dinge über mich? Das ist nicht cool.’ Und er erwiderte: ‘Dad, das verkauft die Platten.’”

Doch genau diese Worte ließ Drake nicht einfach so stehen und schrieb via Instagram: “Ich bin heute tief verletzt aufgewacht, man. Mein Vater wird jedem erzählen, was sie hören wollen, solange sie ihm zuhören. Es ist traurig, wenn die Familie so wird. Doch was können wir dagegen tun? Das sind die Menschen, die wir am Hals hängen haben. Jede Aussage, die ich getroffen hat, war die Wahrheit und für manche Leute ist es hart, die Wahrheit zu akzeptieren.”

Am Fame bereichern

Mittlerweile scheint das Kriegsbeil begraben zu sein und Dennis verbringt immer mal wieder Zeit mit seinem erfolgreichen Sohn. Passend dazu möchte er sich scheinbar an dem Fame des Rappers bereichern und kündigte nicht nur neue Musik an, sondern versucht auch alte Wunden aufzureißen:

"Yo, ich bin gerade dabei, neue Musik zu releasen und ich bin mir nicht sicher, ob sie sich verkaufen wird. Dennoch werde ich einige meiner Kumpels anrufen und sie dazu bringen, mit Drake einen Streit anzufangen und sie dazu zu bringen, ihm nicht mehr [via Instagram] zu folgen und das wird meine Tracks auf Platz 1 bringen”, schrieb er unter anderem via Instagram nieder …

… und fügte hinzu: “Ich bin mir sicher, dass das funktionieren wird, also lasst mich einige Leute für meinen Plan überreden und schaut zu, welche Art von Aufmerksamkeit das erregen wird! Eines Tages werde ich die Nr. 1 sein!“

Ob Dennis Graham damit tatsächlich erfolgreich sein wird? Seine Musik auf Spotify wird aktuell von 2,989 monatlichen Usern gestreamt, sein erfolgreichster Track hört auf den Namen “Kinda Crazy” und weist 1,5 Millionen Streams auf. Das Musikvideo, welches in 2016 auf den Markt kam, kannst Du Dir hier anschauen:

Dennis Graham - Kinda Crazy (Official Video)
Dennis Graham - Kinda Crazy (Official Video)
WIZ KHALIFA/CHARLIE PUTH mit SEE YOU AGAIN

bigFM Deutschlands biggste Beats

bigFM Deutschlands biggste Beats


Es läuft:
WIZ KHALIFA/CHARLIE PUTH mit SEE YOU AGAIN