Wusstest Du, dass Hasen Eier legen können? Und dass der teuerste Schoko-Hase mehrere Tausend Euro wert ist? Mit diesen Fun-Facts kannst Du an Ostern garantiert ein bisschen angeben.
Wusstest Du, dass Hasen Eier legen können?

Credit: Unsplash.com

 

Eigentlich ist Ostern ja ein christliches Fest, bei dem die Auferstehung von Jesus Christus gefeiert wird – doch mittlerweile spielt der Osterhase für viele eine große Rolle und ist häufig das Symbol für Ostern und die festliche Eiersuche im Garten. Dabei legen Hasen doch gar keine Eier. Oder etwa doch?

 Dieser Hase legt Eier 
Zu Ostern dreht sich alles um die Frage: Können Hasen tatsächlich Eier legen? Was die Nordsee betrifft, ist diese Frage eindeutig mit „Ja“ zu beantworten. Hier lebt nämlich der Seehase, der gerade zu Ostern in flache Küstengewässer einwandert, um auf steinigem Grund die Laichballen mit jeweils über 100.000 Eiern abzulegen. Lange Ohren, die aus dem Wasser ragen, sucht man aber vergeblich: Der Seehase ist nämlich ein Fisch.

Der Seehase kann Eier legen

Credit: Simfisch.de

Die Eier des Seehasen werden als "Kaviar des Nordens" oder "Deutscher Kaviar" bezeichnet und sind deutlich günstiger als der Kaviar vom Stör. Angeber-Fact: Um ihn wie "echten" Kaviar aussehen zu lassen, werden die Eier gerne schwarz eingefärbt - fast also wie die Ostereier des Hasens. 

 Rekordhasen zu Ostern 
Der teuerste Schokoladen-Osterhase, der bis dato hergestellt wurde, kostetete sage und schreibe 46.600 Euro und wurde 2015 von dem britischen Meister-Chocolatier und ehemaligen "Chef Décor" des Luxushauses "Harrods", Martin Chiffers, gefertigt. "The World’s Most Extravagant Chocolate Easter Bunny" ist 38 Zentimeter hoch, fünf Kilogramm schwer und aus der extrem seltenen 75-prozentigen Tansania-Schokolade. Was ihn so teuer macht? Zwei Tage Handarbeit, die Diamanten, die der Hase anstelle von Augen hat oder das pure Gold, das auf den Ostereiern angebracht wurde. 

Das ist der teuerste Osterhase der Welt

Credit: www.cacao-barry.com

Ob sich tatsächlich ein Interessent den außergwöhnlichen Hasen leisten konnte und wollte, ist nicht klar. Martin Chiffers aber versicherte: "Wenn er verkauft wird, spenden wir 1.000 Pfund des Erlöses an die 'Princess Trust'-Stiftung".  Für den Verzehr der 500.000 Kalorien bestand im Übrigen keine Eile, denn der Hase sollte nach Aussage des Herstellers bis zu zwei Jahre genießbar sein.

Martin Chiffers mit dem teuersten Hasen der Welt

Credit: www.cacao-barry.com

 Monsterhase 
Ein anderer Rekordhase hingegen machte Schlagzeilen wegen seiner Größe: 4,52 Meter hoch, 2,11 Meter breit und 1,76 Meter lang  – so lauten die Maße des größten Schokoladen-Hasen der Welt. Neun Menschen bauten acht Tage lang in Brasilien an dem rund 4,2 Tonnen schweren Koloss, der es aufgrund seiner extremen Maße ins Guiness Buch der Weltrekorde schaffte. 

 Der echte Hase ist gefährdet 
Was viele aber nicht wissen: Der echte Feldhase, der als Abbild für den Osterhasen herhalten musste, steht mittlerweile auf der Roten Liste. Sein Bestand gilt bundesweit als gefährdet. Der Grund dafür ist der Anstieg der Landwirtschaft, erklärt der Naturschutzbund. Durch die landwirtschaftliche Nutzung immer größerer Flächen wird dem Feldhasen der Lebensraum genommen. Das wirkt sich natürlich negativ auf die Vermehrung der Art aus. Um den Negativtrend zu stoppen, müsse die Landwirtschaft deutlich naturverträglicher und umweltschonender werden. Wenn nicht, wirst du bald auch mit viel Glück keinen Hasen mehr an Ostern in deinem Garten herum hoppeln sehen.

Lange Löffel und süßes Gesicht: so kennt man Hasen

Credit: Unsplash.com