Nur zu gerne würdest Du die Insta-Story Deines Ex-Freundes anklicken ... Du machst es aber nicht, weil er dann weiß, dass Du Dich noch für ihn interessierst. Die Neugier ist aber kaum auszuhalten ... was jetzt? Wechsle einfach in den anonymen Modus - wie das geht? Wir verraten es Dir! 
Anonym-Mann

Credit: Unsplash.com

In Zeiten der digitalen Transparenz wird es immer schwieriger, keine Fußspuren zu hinterlassen. Lesen wir etwa die WhatsApp-Message unserer besten Freundin, ohne gleich zu antworten, wundert die sich über zwei blaue Haken und unser Schweigen. Oder schauen wir die Instagram-Story des Ex-Kollegens, zu dem man eigentlich nie einen besonderen Draht hatte, weiß der Bescheid, dass man ihn wohl doch interessanter findet, als man einst zugegeben hatte. Ihr seht schon: Digitale Transparenz bedeutet: Nackt machen. Doch das muss nicht immer sein - zumindest für Instagram-Storys gibt es drei Schlupflöcher, die Usern ermöglichen, die kurzen Clips anzuschauen, ohne das preisgeben zu müssen: Anonymität incoming. Und so einfach geht's: 

 
 1. Der Flugmodus-Trick 
Die Funktion des Flogmodus' ermöglicht nicht nur das schnelle Laden des Akkus, sondern auch einen kleinen Reboot, sollte das Handy mal spinnen. Dank des Flugmodus kannst Du aber auch anonym Instagram-Storys ansehen. So geht's: Öffne Instagram und warte, bis alle Stories geladen sind. Das erkennst Du an dem bunten Kreis, der sich um das Profilbild legt. Jetzt schaltest Du Dein Smartphone in den Flugmodus. Damit kappst Du die Verbindung ins Internet über mobile Daten. Den Zugang zu Deinem W-LAN musst du obendrein händisch ausschalten. Jetzt kannst Du alle vollständig geladenen Instagram-Storys in Deiner Timeline ansehen, ohne in der "Gesehen von"-Liste desjenigen aufzutauchen, dessen Clips zu Dir angesehen hast.

Smartphone-Flugmodus

Credit: Unsplash.com

 2. Der Blocken-Trick 
Der Flugmodus-Trick ist zwar der bequemste, es gibt aber noch zwei weitere Möglichkeiten, anonym Storys zu schauen. So kannst Du den Clip ansehen und anschließend auf das Profil des Users klicken, dessen Story Du Dir eben angesehen hast. Hier gibt es die Option "Blockieren". Nach 24 Stunden - also, wenn die Story gelöscht wurde, kannst Du die Blockierung wieder rückgängig machen - Du tauchst nun in keiner Statistik auf und keiner weiß somit, dass Du die Story gesehen hast. 

 3. Der Vorschau-Trick  
Öffne die Instagram-App auf dem Handy und klicke auf die Story, die direkt vor der, die Du anonym anschauen willst, angezeigt wird. Klicke die Story bis zur letzten Slide durch und stoppe sie dann. Das geht, indem Du mit Deinem Daumen auf den Bildschirm tippst und die Story "festhältst". Schiebe die "uninteressante" Story nun vorsichtig nach links. Wie zwei Seiten eines Würfels erscheint als kleine Vorschau nun die Story, die Du eigentlich sehen möchtest. Wenn Du die uninteressante Story nun super langsam und vorsichtig aus Deinem Screen schiebst, wird Dir die erste Slide der Story angezeigt, die Du eigentlich sehen willst - aber eben anonym. Trick 17: Versuche denselben Trick mit der Story, die NACH der angezeigt, wird, die Du sehen willst - so kannst Du zumindest die erste und die letzte Slide sehen! Alles, was zwischen den beiden Slides passiert, bleibt Dir allerdings leider verborgen. 

Smartphone-Hand-Emoji

Credit: Unsplash.com

 4. Der Browser-Trick 
Du surfst mit dem Browser Google Chrome von deinem Rechner aus auf Instagram? Perfekt, dann lade dir die kostenlose Erweiterung "Chrome IG Stories" herunter und schon kannst Du alle Instagram-Stories anonym ansehen und diese sogar auf Deinem PC speichern. Aber Achtung: Dieser Trick funktioniert nur bei Desktop-Nutzung und nicht auf dem Smartphone. 

 5. Der Storiesdown-Trick 
Ganz einfach geht es über die Seite Storiesdown.com. Hier trägst Du einfach das Instagram-Profil ein, dessen Story Du sehen möchtest und schon geht das anonyme stalken los. 

Handy-Hand

Credit: Unsplash.com