Obwohl COVID-19 unzähligen Reisen in 2020 einen Strich durch die Rechnung machte und etliche Trips gecancelt werden mussten, scheinen die Deutschen laut dem Veranstalter ”Tourlane” ihre Reiselust nicht verloren zu haben.

Reisen nach Corona

Credit: Element5 / Unsplash

 Reiselust trotz Lockdown 
2020 verbrachten viele Travelfans deutlich mehr Zeit in den eigenen vier Wänden, als sie sich zu Beginn des Jahres vielleicht vorgenommen hatten. Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Reisebeschränkungen der Bundesregierung erschwerten den Deutschen die Urlaubsplanung enorm. Dennoch scheint sich die Reiselust der Menschen auch in Quarantäne-Zeiten nicht zu legen, wie eine Umfrage des Reiseveranstalters ”Tourlane” aufzeigt. So sollen ganze 85 Prozent der Deutschen dem Reisen auch in 2021 höchste Priorität einräumen. Nur 31 Prozent hätten allerdings bereits einen Trip gebucht. Das Unternehmen erwartet deshalb eine enorme Buchungswelle, sobald die Reisebeschränkungen der Regierung aufgehoben werden.
 

Reiselust trotz Lockdown

Credit: Mantas Hesthaven / Unsplash

 Travel-Comeback in 2021 
Die Mehrheit der Deutschen möchte laut ”Tourlane” 2021 ihren Urlaub außerhalb Europas verbringen. Der große Favorit: die USA. Ganze 13 Prozent der Befragten strebt für das kommende Jahr eine Reise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten an. Dicht gefolgt wird das Trendziel von Südafrika mit zwölf Prozent und Kanada mit elf Prozent der Stimmen. Innerhalb Europas belegt Italien mit 17 Prozent nach wie vor die Spitze der Urlaubsziele vor Griechenland und Spanien.

Auch bei der Urlaubsplanung zeigt die Corona-Pandemie deutliche Auswirkungen. Fast 70 Prozent der Befragten suchen sich demnach Ziele mit Optionen für Outdoor-Aktivitäten aus. Außerdem seien für mehr als ein Drittel der Teilnehmer klare Sicherheitslinien und Hygienestandards sowie eine gute Gesundheitsinfrastruktur bei der Auswahl ihres Urlaubsortes absolut entscheidend. Wann genau die Reisebeschränkungen wieder aufgehoben werden, ist noch unklar. Sicher scheint jedoch bereits, dass auch nach der Pandemie die Urlaubslust erst einmal nicht verfliegen wird.