Wenn es um das berühmteste Ehepaar der Welt geht, kursieren so einige Gerüchte. Nun flammte erneut die Diskussion auf, ob Donald Trump seine Gattin bei manchen öffentlichen Auftritten durch eine Doppelgängerin ersetzen lässt. ​
Melania Trump

Credit: Tasos Katopodis / GettyImages

 Ist Melania ihrem Mann zu aufmüpfig? 
Wirklich glücklich sieht sie nie aus, die Frau, die an der Seite des mächtigsten Mannes der Welt lebt: Melania Trump. Schon das ein oder andere Mal hat sie das auch öffentlich bewiesen - etwa als sie ihrem Mann, dem US-Präsidenten, 2017 in Israel die Hand verweigerte, als der diese für die Fotografen nehmen wollte. Oder aber als sie sich genervt abwandte, während ihr Gatte eine Rede hielt. Ein Klassiker auch: Der verweigerte Kuss. Alles festgehalten von der Presse. Dass Donald Trump dieses "aufmüpfige" Verhalten seiner Frau nicht sonderlich schmecken dürfte, könnte ein Grund für die Echtheit des Gerüchts sein, dass Donald Melania bei den ein oder anderen öffentlichen Auftritten durch ein Bodydouble hat ersetzen lassen.

 Wer ist diese Frau? 
Wundern würde das wohl die Wenigsten. In ihrer nicht autorisierten Biografie namens "Free, Melania", bestätigt die CNN-Journalistin Kate Bennett übrigens ein Gerücht, dass schon lange kursiert: Donald und Melania schlafen in getrennten Schlafzimmern. Auf die Frage hin, ob sie ihren Mann liebe, antwortete Melania gegenüber dem US-Sender ABC "Ja, es geht uns gut". Das alles passt also zu dem Bild, dass aufmerksame Beobachter von der 50-Jährigen haben: Sie leidet still und schafft es nicht immer, ihre Fassade aufrecht zu erhalten. Neben einem Mann zu stehen und glücklich zu wirken, dem zahlreiche Affären und sexuelle Übergriffe nachgesagt werden und auf dessen Konto der Ausspruch "Grab em by the pussy" geht, unvorstellbar. 

 #FakeMelania 
Unter dem Hashtag #FakeMelania kursieren derzeit wieder etliche Fotos in den sozialen Medien, die angeblich belegen, dass es sich bei der Frau an der Seite des Präsidenten nicht immer um Melania handeln soll. Tauscht Trump seine Ehefrau also durch Doppelgängerinnen aus, wenn sie mal wieder einen Tag hat, an dem ihr nicht nach Lächeln zumute ist? Diese Meinung vertreten zumindest etliche Twitter-User und wollen mit Fotocollagen die Echtheit dieses Gerüchts belegen. 

Neu entflammt ist die #FakeMelania-Debatte nach dem Auftritt des Paares am vergangenen Donnerstag in Nashville. Dabei entstand ein Foto der lächelnden Melania im Helikopter des Präsidenten, auf dem sie sich nicht ähnlich sieht. Ein anderer Haaransatz, die fehlenden Grübchen beim Lachen, eine andere Zahnstellung. Auf Twitter ist man sich sicher: Das ist nicht die First Lady! 
 

Der eins-zu-eins-Vergleich soll das Gerücht untermauern: 

Bereits zu anderen Anlässen schien es, als sei die Frau neben dem amtierenden US-Präsidenten, eine andere: 

Am Dienstag den 3. November 2020 finden die US-Präsidentschaftswahlen statt. Sollte Trump wiedergewählt werden, bleibt die Gerüchteküche wohl heiß. Sollte sein Kontrahent Joe Biden das Amt des 59. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika antreten dürfen, bleibt Melania vielleicht endlich ein wenig Luft, um durchzuatmen.