Na, keine Lust mehr auf das Home-Office in den eigenen vier Wänden? Dann packt doch einfach die Koffer und arbeitet von Barbados aus. Dank eines speziellen Langzeit-Visa für ausländische Arbeitnehmer kann nun jeder seinen Arbeitsplatz auf den karibischen Inselstaat verlegen. 
Home-Office am karibischen Traumstrand? Barbados macht's möglich

Credit: Damir Spanic/Unsplash

 

 Home-Office auf Barbados 
Durch Corona haben viele Unternehmen das Home-Office für ihre Mitarbeiter eingeführt. Seit Monaten arbeiten vor allem diejenigen, die einen Job im Digitalbusiness haben präferiert aus den eigenen vier Wänden heraus. Alles was sie benötigen ist ein Laptop und Zugang zum Internet. Wer Glück hat, geht also einer Tätigkeit nach, die eigentlich von überall auf der Welt aus, zu erledigen ist. Warum also in Deutschland bleiben, wenn man den Bürostuhl auch gegen einen Liegestuhl eintauschen kann? Was digitale Nomaden bereits seit Jahren tun, festigt sich nun auch in den Gedanken normaler Angestellter. Solange die Arbeit erledigt wird, ist es doch eigentlich egal, von wo aus man dies tut, oder? Das denkt sich auch das karibische Inselparadies Barbados und bietet nun extra für ausländische Arbeitnehmer ein sogenanntes "Welcome Visa" an. Unter dem Motto "Work From Paradise" können Interessierte so ein Langzeit-Visa für das Home-Office auf Barbados beantragen.

 Premierministerin heißt willkommen 
Auf der offiziellen Seite des Barbados-Home-Office-Angebots heißt einen keine Geringere als Premierministerin Mia Amor Mottley willkommen: "Im Namen unserer wunderschönen Insel Barbados möchte ich Euch herzlich willkommen heißen. Obwohl die Covid-19-Pandemie eine enorme Herausforderung für alle Menschen auf der Welt darstellt, glauben wir auch, dass sie neue Möglichkeiten eröffnet hat. Wir haben festgestellt, dass mehr Menschen remote oder im Home-Office arbeiten, manchmal unter sehr stressigen Bedingungen und ohne Aussicht auf einen Urlaub. Unser neuer 12 Monate gültiger "Barbados Welcome"-Stempel, ein Visum, das es Euch erlaubt, Euch neu zu orientieren und in einer der weltweit schönsten Destinationen zu arbeiten, ist etwas sehr Besonderes, das wir anbieten möchten - ob für Singles oder Familien. Danke, dass Ihr darüber nachdenkt, Barbados zu Eurem neuen zu Hause zu machen". Als wäre die Aussicht auf einen Arbeitsplatz am Strand nicht schon Anreiz genug, gab Sunil Chatrani, Chef des Tourismusmarketings bekannt, dass der Inselstaat auf die Einkommenssteuer der Einreisenden verzichten wird. Schnelles Glasfaserinternet und freie Büroräume gäbe es laut Chatrani zudem en masse. 

Als besonderen Anreiz verzichtet der Inselstaat sogar auf die Einkommenssteuer. Laut dem ansässigen Chef für Tourismusmarketing Sunil Chatrani bietet das Eiland schnelles Glasfaserinternet und allerlei freie Büroräume. 

Traumhaftes Büro oder? Barbados lockt mit Karibik-Flair

Credit: David Cain/Unsplash

 So bewerbt Ihr Euch für das Visum 
Auf der offiziellen Seite "Barbados Welcome Stamp" könnt Ihr Euch ganz einfach online für solch ein zwölfmonatiges Visum bewerben. Alles was Ihr dazu braucht, listen wir Euch hier auf: 

  • Kopie der Geburtsurkunde aller Einreisenden (Partner / Kinder) 
  • Kopie der Heiratsurkunde oder Nachweis, dass es sich bei den Einreisenden Kindern um Eure eigenen handelt (Proof of relationship of dependents) 
  • Einreise Visum (bekommt Ihr am Flughafen) 
  • Zwei Passfotos
  • Eine Kopie Eures Reisepasses 
  • Wer alleine einreisen möchte, zahlt eine Gebühr in Höhe von 1.700 Euro (2.000 US-Dollar) 
  • Wer als Familie einreisen möchte, zahlt eine Gebühr in Höhe von 2.500 Euro (3.000 US-Dollar) 

Übrigens: Die nächste paradiesische Destination ist bereits nachgezogen: Ihr könnt jetzt auch für ein Jahr auf Bermuda leben und arbeiten. Bewerben könnt Ihr Euch auf der Webseite der Regierung von Bermuda. Die Kosten für das Visum belaufen sich auf 263 US-Dollar und sind somit um einiges günstiger als die Kosten für den "Welcome Stamp" auf Barbados. Möglich ist das Anmelden zum "Home Office im Paradies" vorausichtlich ab dem 1. August. Die Voraussetzungen: Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt und krankenversichert sein. Außerdem müsst ihr vorweisen können, aktuell einer Arbeit nachzugehen und das Leben in Bermuda finanzieren zu können, ohne euch vor Ort einen Job suchen zu müssen. Ihr wollt kein ganzes Jahr bleiben? Dann verkürzt euren Aufenthalt. Bis zu 180 Tage könnt ihr jetzt sogar ohne Visum in Bermuda verbringen.