Single zu sein hat Vor- und Nachteile. Doch besonders in der Isolation fällt spätestens jetzt jedem Single die Decke auf den Kopf. Gegen die Einsamkeit hilft Dating - und mit diesen Tricks könnt Ihr das auch tun, ohne Euch persönlich zu treffen. 
Dating in Zeiten von Corona: So geht's trotz Social Distancing

Credit: Autri Taheri/Unsplash

 

 
 Corona und das Single-Dasein 
#StayHome, #StayAlone? Wer ist schon gern allein? Vor allem, wenn man sich nicht mal mit Partys, Treffen mit den Freunden oder Tinder-Dates von der Stille in der eigenen Wohnung ablenken kann - Dank Corona ist das alles seit geraumer Zeit und vermutlich noch für einige weitere Zeit passé! Für alle, die aber weiterhin Ausschau nach ihrem Traummann oder der Traumfrau halten wollen, bieten sich Dating-Apps natürlich weiterhin an. Doch nach ein paar Mal hin- und hergeschreibe wird auch das anfängliche Feuer bald erlöschen, sollte es nicht schnellstmöglich zu einem persönlichen Treffen kommen. Social Distancing verhindert jedoch genau das. Dank Dating-Apps wie "Bumble" oder "Blindlee" können Singles nun allerdings weiterhin auf Dates gehen - nur eben digital. 

 Bumble 
Diese App ist zwar nicht neu, aber gerade jetzt viel nützlicher als Tinder und Co. Bei "Bumble", die im Übrigen mehr ist als nur eine Dating-App, machen nicht nur die Frauen den ersten Schritt - auch könnt Ihr hier Euren Außerwählten per Voice- oder Video-Call kennenlernen und zwar, ohne, dass Ihr Eure Nummer rausgeben müsst. Das Date findet in der App statt. 

 Virtuelle Dating-Ideen 
Ins Kino? Essen gehen? In der Bar um die Ecke treffen? Nöööööööt - geht alles nicht. Wir liefern euch Dating Ideen, die Ihr virtuell mit Eurer neuen Bekanntschaft erleben könnt. 

  • ​Die virtuelle Happy Hour: Verabredet Euch nach Feierabend zum Video-Call und stoßt gemeinsam an und redet über alles mögliche - wie eben bei einem realen Date in einer Bar. Nur, dass am Ende des Abends kein peinlicher Moment entsteht, wer denn nun die Rechnung bezahlt. 
  • Wahrheit oder Pflicht: Dieses Kinderspiel hat schon immer Spaß gemacht. Vor allem beim Daten - wieso sollte das nicht auch im Video- oder Voice-Call die perfekte Möglichkeit sein, sein Date besser kennenzulernen?
  • TikTok Dance-Off: Ja, okay - einige von uns sind schon über 30 und haben mit TikTok rein gar nichts am Hut, aber man soll sich ja niemals vor Neuem verschließen. Also tanzt doch mal zusammen und per Video-Call eine virtuelle Dance-Challenge. 
  • Virtuelle Wohnungstour: Ihr kennt Euch schon etwas länger, habt Vertrauen aufgebaut und wollt dem neuen Menschen in Eurem Leben Euren persönlichen Rückzugsort zeigen? Dann macht doch eine Roomtour mit ihm oder ihr in Eurer Hand und kommentiert dabei alles, wie die Promis damals bei "MTV Cribs". 
  • Gemeinsames Kochen: Ja, auch in Zeiten von Social Distancing kann man sich zum Abendessen verabreden und sogar gemeinsam kochen. Sucht Euch ein gemeinsames Dinner aus und bereitet es vor. Am Ende Eures Koch-Dates via Smartphone esst Euer gekochtes zusammen. 
  • Film-Marathon: Warum alleine gucken, wenn man auch zu zweit über den nervigen Hauptdarstelle oder die lustige Geschichte reden kann? Das Einzige Manko, das bei Social Distancing bestehen bleibt: Es wird nicht gekuschelt. 
Es scheint, als habe das erste Kennenlernen am Bildschirm nur Vorteile - man streitet sich nicht darum, wer die Rechnung begleicht, man kann die sexy Dessous in der Schublade lassen, muss sich nicht mit teurem Parfüm besprühen, jeder schläft bei sich und es gibt am Tag danach keinen peinlichen Walk-of-Shame - und das beste: Man kann sich richtig kennenlernen und alles langsam angehen lassen. 

 Blindlee 
Blindlee ist für alle, die nichts von Äußerlichkeiten halten. Geht es Euch nicht auch langsam auf den Nerv, dass man bei Tinder nur nach Aussehen entscheidet? Und im Nachgang ärgert man sich dann, weil man sich schon gedacht hat, das man für den ein oder anderen nur Egopush oder eine lockere Affäre war. Getreu dem Motto "Love is blind" bietet die Dating-App Blindlee Euch nun die Möglichkeit, einen Menschen nach seinem Charakter und seinem Wesen, nicht aber nach der Größe seiner Nase zu beurteilen. Das Stichwort hier heißt allerdings - ÜBERRASCHUNG! Denn Blindlee schlägt Euch potenzielle Kennenlern-Kandidaten vor, die Eure Vorstellungen und Wünsche gematcht haben. Innerhalb eines dreiminütigen Blurred Video-Calls, kann jeder für sich dann herausfinden, ob er denjenigen, der ihm vorgeschlagen wurde, noch tiefer kennenlernen möchte. Die Frau ist übrigens diejenige, die die Kontrolle über den Trübheitsgrad der Kameraeinstellung hat.  Ihr seht Euch nicht, wenn sie es nicht möchte. Das Video ist so verschwommen, dass Ihr vielleicht die Haarfarbe erahnen, nicht aber den Menschen erkennen könnt. Es geht einzig und allein darum, ob Ihr zusammenpasst - und das nicht nur äußerlich.