Der Sommer steht vor der Tür und viele versuchen schon jetzt einige Kilos zu verlieren. Doch wie viel Gewicht muss man abspecken, damit man eine Veränderung sieht und wie lange dauert der komplette Prozess?
 
Gewichtsverlust

Credit: PublicDomainPictures / pixabay

Ran an den Speck
Der Winter hielt in ganz Europa in den vergangenen Wochen und Monaten Einzug und verschwindet so langsam aber sicher. Die Tage werden immer länger, die Sonne beglückt uns immer häufiger und bringt bereits frühlingshafte Temperaturen mit sich. Schon bald können wir den Sommer in unseren Breitengraden willkommen heißen und uns darüber freuen, dass wir unsere Jacke, den Schal und die Handschuhe im Schrank lassen und uns leichter kleiden können. Doch genau an diesem Punkt zweifeln Millionen von Menschen an sich selbst: Im Winter haben wir immer häufiger in die Süßigkeitenschublade gegriffen, haben bei den kalten Winden unsere geplanten Jogging-Sessions verschoben und uns auch sonst nicht sonderlich viel bewegt. Unsere Waage zeigt eine höhere Nummer an, die Lieblingsklamotten aus dem vergangenen Jahr passen nicht mehr. Doch wie kann man bis zum Sommer einige Kilos abspecken, wie viel Gewicht muss man verlieren damit man eine Veränderung sieht und wie lange dauert solch ein Prozess? All diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen und haben folgende Antworten für Dich am Start:

Wer auf lange Sicht an Gewicht verlieren will, muss erst einmal seine Ernährung umstellen. Viel Obst, Gemüse und Proteine sollten auf dem Speiseplan stehen und zuckerhaltige Getränke und Speisen verdrängen. Wer seinen eigenen Körper bestraft und auf Essen verzichtet, fördert einen Jojo-Effekt bei der erneuten Nahrungsaufnahme und sorgt dafür, dass die Stimmung täglich in den Keller fällt. Stattdessen sollte man auf lange Sicht den Umgang mit gesundem Essen erlernen und kann so dafür sorgen, dass man über kurz oder lang Kilos verliert.

Doch mit einer ausgewogenen Ernährung ist es noch lange nicht getan. Wie Sport-Diätiker Robbie Clark gegenüber der australischen Version der HuffingtonPost erklärte, dass man mehr Kalorien am Tag verbrennen sollte, als das man sie verdrückt. Normale Körperfunktionen der Lunge, der Nervenbahnen, deiner Zellen, der Körpertemperatur oder des Blutes verbrauchen täglich zwischen 50 und 70 Prozent deiner Kalorien oder Energie. Dennoch kommt es auf die sportlichen Aktivitäten am Tag an und gibt es keine exakte Rechnung dafür - jeder Körper ist verschieden und reagiert auf Übungen verschieden.

Clarks Worten zufolge verliert eine fettleibige Person demnach schneller Wasser und überschüssige Pfunde, als jemand, der seinem Idealgewicht nahe ist. “Menschen, die dreimal in der Woche trainieren und ihre Ernährung umgestellt haben, verlieren im Durchschnitt 05, bis zwei Kilogramm in neun bis 14 Tagen. Doch auch diese Nummer kann variieren und steht im Zusammenhang mit den Intervallen und der eigenen körperlichen Anstrengung.

Erste Erfolge
Laut einer Studie der University of Toronto geben viele Personen bereits auf, bevor sie einen sichtbaren Unterschied im Spiegel bemerken können. Hierzu haben die Forscher den Body Mass Index von unterschiedlichen Testpersonen ausgemessen und festgestellt, dass ein jedermann seinen BMI um 1,33 Punkte senken muss, bevor man erste Resultate sehen könne. Eine gesunde 1,63 Meter große Frau müsse ihr Gewicht um 3,6 Kilogramm, ein gesunder 1,77 Meter großer Mann um 4,1 Kilogramm reduzieren, damit man eine Abnahme bemerken kann.

Berechnung des BMIs
Falls auch Du Deinen BMI errechnen möchtest, haben wir folgende Gleichung für Dich: Dein Körpergewicht [kg] musst Du durch das Quadrat der Körpergröße [m2] dividieren. Im Beispiel hat demnach eine Person mit einer Körpergröße von 160 cm und einem Körpergewicht von 60 Kilogramm einen BMI von 23,4 [60 : (1,6 m) = 23,4]. Dieser liegt im Normalmaß zwischen den BMI-Werten 18,5 und 24,9 und sollte nicht unter- oder überschritten werden.