Seit 2009 können Apple Nutzer zusätzlich zum iTunes Store das Format iTunes LP nutzen, doch wollen immer weniger Kunden Songtexte oder Künstlerinformationen, die hier angeboten werden, käuflich erwerben. iTunes LP ist also überholt und wirft keinen Gewinn mehr ab - aus diesem Grund will sich Apple nun von dem Format trennen.  
iTunes_Unsplash.jpg

Credit: Igor Miske / Unsplash

Die baldige Auflösung
Einem Bericht der britischen Webseite "Metro" zufolge soll Apples Musikportal iTunes LP im Laufe des Jahres komplett vom Bildschirm verschwunden sein. Neben dem Anhören der verfügbaren Alben bietet iTunes LP laut einer Mitteilung Apples Kunden den Zugriff auf "Songtexte, Begleitinfos, Band-Fotos, Live-Videos und mehr". Noch vor wenigen Jahren galt die Hintergrund-Background-Funktion als innovativ, doch betrachtet man sie aus heutiger Sicht, lassen sich Defizite feststellen. So lassen sich Songtexte, die sogar die deutsche Übersetzung bereitstellen und auch Künstler-Fotos ganz einfach per Mausklick im Internet finden - warum also dafür zahlen sollen? Auch für Live-Videos gibt es eine kostenlose Alternative: das Videoportal YouTube.

Sind diese Punkte mögliche Anlässe für die baldige Auflösung von iTunes LP?

iPad_Unsplash.jpg

Credit: William Iven / Unsplash

Geringe Anzahl an Alben
Per Mail informierte Apple seine Partner in der Musikbranche über den baldigen Auslauf von iTunes LP. Der Misserfolg der App ist somit auch den Gründern bewusst. Betrachtet man die Anzahl der veröffentlichten Alben, ist nicht zu übersehen, dass sich das Format offenbar nicht durchgesetzt hat. Während hier nur hunderte der erweiterten Alben zu kaufen sind, erhalten beispielsweise Kunden von Spotify Zugriff auf 30 bis 40 Millionen Songs, müssen allerdings die Zusatzinfos selbst recherchieren. Preislich betrachtet bezahlt ein Spotify-Kunde monatlich einmalig und kann alle verfügbaren Songs streamen. Bei iTunes LP hingegen wird für jedes verfügbare Lied Geld verlangt.

Spotify_pixabay.jpg

Credit: PhotoMIX-Company / Pixabay

Ist Apple Music die Zukunft?
Schon seit längerem sind Gerüchte über eine generelle Einstellung des Verkaufs von Musik im iTunes Store im Umlauf. Bereits im Dezember 2017 äußerte sich Apple gegenüber dem Online Musik Portal "Digital Music News" (DGM) über deren Absicht, die Musik Downloads zu beenden und die Kunden zum Streaming-Dienst Apple Music umzuleiten. Ob das Ende von iTunes LP möglicherweise der erste Hinweis auf den kompletten Abgang von iTunes-Musik-Downloads bietet, wird sich in Zukunft herausstellen.