Wie der Oberstaatsanwalt von Undine, Antonio De Nicolo, bestätigte, ist der Fußballer “aufgrund von natürlichen Ursachen” am vergangenen Sonntag, den 04. März 2018 in seinem Hotelzimmer verstorben.
 
Davide Astori

Credit: Gabriele Maltinti / GettyImages

Tod mit 31 Jahren
“Ich bin stolz, Davide kennengelernt zu haben. Wir hatten eine sehr enge Beziehung. Er war ein wahrer Kapitän. Die ganze Stadt steht seiner Familie bei”, erklärte Diego Della Valle am Montag, den 05. März 2018 und bestätigte damit die traurige Meldung, dass der italienische Fußballer und Nationalspieler Davide Astori im Alter von 31 Jahren verstorben sei. “Davide wollte seine Karriere bei uns beenden. Es ist tragisch. Die Fiorentina ist zutiefst erschüttert, bekanntgeben zu müssen, dass ihr Kapitän gestorben ist. In dieser schrecklichen und schwierigen Situation und vor allem aus Respekt für seine Familie, appellieren wir an die Sensibilität der Medien”, fügte der Clubpräsident des AC Florenz’ hinzu und gestand, dass er eigentlich positive Nachrichten für alle Fans nach dem Wochenende veröffentlichen wollte. Astori wollte am Montag seine Vertragsverlängerung mit dem Fußballverein bekanntgeben und hatte bereits eine kleine Rede geplant. Zu dieser wird es nun jedoch nicht mehr kommen.

Wie Udines Oberstaatsanwalt Antonio De Nicolo gegenüber der Zeitschrift “Gazzetta dello Sport” gestanden haben soll, sei der Kapitän “infolge eines Herzstillstands aufgrund natürlicher Ursachen verstorben”. Dennoch sei sein Ableben nicht normal gewesen. Erst am vergangenen Mittwoch, den 28. Februar 2018 war die komplette Mannschaft bei einer Routinekontrolle medizinisch auf Herz und Nieren geprüft worden - man habe bei ihm keine Vorzeichen feststellen können.

Davide Astori

Credit: Claudio Villa / GettyImages

Im Hotelzimmer verstorben
Nachdem der italienische Nationalmannschaftsspieler am Sonntagmorgen nicht zum geplanten Frühstück mit seinen Kollegen vom AC Florenz erschienen war, habe man einen Masseur beauftragt, nach dem Rechten zu sehen. In seinem Hotelzimmer im “Goalie Marco Sportiello” sei er schließlich leblos aufgefunden worden, Notärzte konnte nur noch den Tod feststellen. Das angesetzte Spiel gegen Udinese Calcio wurde abgesagt. Eine Autopsie ist angeordnet. Der Fußballer hinterlässt Frau und eine gemeinsame zweijährige Tochter.

Nicht das erste Mal
Leider ist Astoris Fall nicht der erste: Bereits am 05. Juni 2017 verstarb der Premier-League-Profi Cheik Tioté im Alter von 30 Jahren, nachdem der Nationalspieler der Elfenbeinküste beim Training einfach zusammengebrochen war. Auch Skirennfahrer David Poisson konnte sein 35. Lebensjahr nicht mehr vollenden und erlag seinen Verletzungen eines Sturzes im Training. Dan Hegarty wurde ebenfalls nur 31 Jahre alt und verstarb nach einem schweren Unfall beim Grand Prix von Monaco.

Jene Sportler sind auch heute noch die Stars ihrer Fans und werden für immer vermisst.