Gut fürs Herz, das Gehirn und die Verdauung: Warum man jeden Tag Gurke essen sollte

von bigFM Staff / 03.01.2018 - 14:13

Eine natürliche Wunderwaffe 

Der Verzehr von Gurken hilft nicht nur bei Diabetes, sondern beugte einem hohen Cholesterinspiegel vor, regulieren den Blutdruck und reduziert Probleme mit dem Erinnerungsvermögen.

 

Eine natürliche Wunderwaffe
Das englische Wort für Gurke - Cucumber - hört sich cool und erfrischend an. Das deutsche Äquivalent macht uns das Gemüse nicht unbedingt schmackhaft. Doch ganz links liegen lassen sollte man den perfekten Snack für zwischendurch dennoch nicht. Mit reichlich Flüssigkeit, Vitamin K und C, Magnesium, Potassium und Ballaststoffen, sowie reichlich Mineralstoffen sollten die grünen Alleskönner aus unserer Speisekarte nicht vertrieben und eher als Superfood gefeiert werden. Diese Dinge kann die Gurke laut “collective-evolution” für unsere Gesundheit tun:

Hält das Gehirn fit
Gurken enthalten ein entzündungshemmendes Flavon namens Fistein, welches eine ganz besondere Rolle in der Förderung der Gehirngesundheit spielt. Es ist bekannt, das Fistein unser Gedächtnis verbessert und sogar unsere Nervenzellen vor der Alterung schützt. In einer Forschung von “ncbi” wurde ebenfalls herausgefunden, dass Lern- und Gedächtnisstörungen bei Mäusen mit Alzheimer durch das Verzehren von Gurken eingedämmt wurden.

Antioxidante Wirkung
Gurken sind mit Vitamin C und Beta-Karotin vollgepumpt, enthalten antioxidative Flavonoide wie Quercetin, Apigenin, Luteolin und Kämpferol und sorgen demnach dafür, dass die Histamin-Freisetzung verhindert und das Risiko von Herzerkrankungen verringer wird.

Gurken sind entzündungshemmend
Gurken können buchstäblich dazu beitragen, das Entzündungsreaktionssystem im Körper zu “kühlen”. Auch haben einige tierexperimentelle Studien bewiesen, dass Entzündungen teilweise gehemmt wurden, nachdem ein Tier täglich Gurken verspeist hatte.

Gut für die Verdauung
Hast auch Du Probleme mit dem Stuhlgang? Dann greif häufiger mal zur Gurke, denn die soll dank ihrer Ballaststoffe und dem enthaltenen Wasser gut für die Verdauung sein und negative Abfallprodukte schneller abtransportieren.

Gurken halten schlank
Und wenn es mit Deiner Verdauung klappt, sollte es auch mit dem Verlieren von überflüssigen Pfunden funktionieren. Der tägliche Verzehr der Gurke hat nämlich zur Folge, dass sich das grüne Gemüse im Magen in eine gelartige Konsistenz verwandelt, welche ein ausgeprägtes Sättigungsgefühl hervorruft und dem Körper im gleichen Biss viele Nährstoffe schenkt.

Verringern das Krebsrisiko
Viele Forscher haben bereits herausgefunden, dass die in Gurken enthaltenen Polyphenol und sekundäre Pflanzenstoffe das Risiko für bestimmte Krebsarten minimieren können. Auch den Blutdruck kann die höhere Konzentration an Kalium senken und tut damit aktiv etwas für Dein Herz.

Falls auch Du jetzt auf den Geschmack gekommen bist, nasch doch einfach mal eine Gurke zwischendurch, schneide sie in kleine Scheiben, kreiere einen Salat mit ihnen oder gebe sie in kleinen Portionen zu Deinem Wasser hinzu. Deine Gesundheit wird es Dir danken.