Automobilhersteller Ford befragte 1.503 Personen und kam zu dem erstaunlichen Ergebnis, dass Wham!s Single “Last Christmas” Autofahrer zur Weißglut bringt.
 
Christmas

Credit: Filip Mroz / Unsplash

Zu früh und in Dauerschleife
In wenigen Tagen ist Weihnachten. Schaufenster sind festlich geschmückt, Weihnachtsmärkte haben ihre Läden geöffnet und in jedem Laden laufen die Christmas-Hits rauf und runter. Doch auch, wenn man das überfüllte Kaufhaus mit allen Geschenken noch lebend verlassen konnte, kann man im eigenen Auto den Christmas-Hype nicht abschalten: Jeder einzelne Radiosender dudelt seit Wochen Weihnachtslieder rauf und runter. Vielen Autofahrern geht dies seither gewaltig auf den Zeiger, sodass Ford rund 1.503 Personen im Alter zwischen 18 und 75 Jahren befragt hat und zum erstaunlichen Ergebnis kam, dass die Single “Last Christmas” von Wham! viele zur auf die Palme bringt.

So präsentierte der Automobilhersteller in einer Pressemitteilung seine Ergebnisse der neuesten Umfrage: “Der Song spaltet die Nation. 50 Prozent regt das Lied furchtbar auf, doch ein Drittel liebt ihn. Ähnliches gilt für 'Feliz Navidad' von José Feliciano (36 Prozent) oder 'All I Want For Christmas' von Mariah Carey (auch 36 Prozent). Die Songs sorgen auf der einen Seite für freudige Gemüter, auf der anderen Seite aber auch für verzerrte Gesichter.”

Jeder Vierte soll den Track "Do They Know It's Christmas" von Band Aid, "White Christmas" von Bing Crosby oder "Driving Home For Christmas" von Chris Rea abgrundtief hassen. Dennoch trällern rund 65 Prozent aller Befragten alle eben genannten Weihnachtslieder freudig im Auto mit, ohne sich dem überhaupt bewusst zu sein. 16 Prozent sind peinlich berührt, sollte man sie auf frischer Tat ertappen, weshalb sie an der Ampel oder auf einem Parkplatz plötzlich verstummen und ihre Show-Einlagen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Die restlichen 35 Prozent der Autofahrer, so erklärte Ford abschließend, würden während der Spritztour lieber stumm bleiben, da jedem Fünften entweder die eigene Stimme nicht gefällt, oder sie sich schlicht und einfach für ihre Sangeskünste schämen würden - und das rund um die Uhr.

Na, ob da eine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen kann?