Am Donnerstagabend gab das Supermodel bekannt, dass sie nicht mit nach Shanghai fliegen wird und in letzter Minute aus der Show ausgestiegen ist.
 
Gigi Hadid
Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

Keine Flügel für Gigi
Erst am 28. August veröffentlichte Model Gigi Hadid ein Video auf Instagram, präsentierte sich in diesem in Unterwäsche mit großen Engels-Flügeln und erklärte in der Unterschrift, dass sie auch bei der diesjährigen Victoria’s Secret Fashion Show mit am Start sein wird. Der Clip wurde über 5,3 Millionen Mal angeklickt, Kommentare wurden für diesen deaktiviert.

Am vergangenen Donnerstag, den 16. November 2017 waren die meisten Models für das Dessous-Event des Jahres in chinesische Shanghai geflogen. Gigi hingegen blieb daheim und schrieb via Twitter: Ich bin todunglücklich, dass ich es in diesem Jahr nicht nach China schaffen werde. Ich liebe meine VS-Familie und werde in Gedanken bei meinen Mädels sein.

Eine wirkliche Erklärung für ihre Absage in letzter Minute hat die 22-Jährige bis dato noch nicht gegeben. Fans sind sich jedoch einig und wollen wissen, dass Gigi aufgrund ihres jüngsten Verhaltens und ihren rassistischen Bemerkungen nicht nach China reisen darf.

Anfang des Jahres hatte Gigi ein Video auf Snapchat veröffentlicht, dabei einen Buddha nachgeahmt und wurde für solch ein Verhalten verhöhnt. Doch auch nachdem Hadid den Clip wieder gelöscht und sich bei der chinesischen Seite Weibo für ihr Verhalten entschuldigt hatte, waren einige Chinesen noch immer geknickt und erklärten unter anderem Folgendes:

Victoria’s Secret selbst hat sich zum Gigi-Drama bislang noch nicht zu Wort gemeldet und bereiten das Dessous-Hightlight des Jahres vor, bei welchem unter anderem Adriana Lima, Alessandra Ambrosio, Elsa Hosk und Irina Sharipova mit am Start sein werden. Selbst die schwangere Behati Prinsloo wird über den Laufsteg schweben, wie die “Vogue” vor kurzem bestätigte. Am 28. November 2017 wird die Show im Fernsehen präsentiert, welche man wenig später ebenfalls auf YouTube wiederfinden kann.