Egal ob Aktiv- oder Passivraucher - Zigarettengestank hält sich meist hartnäckig und setzt sich in Möbeln, Deinen Klamotten, Haaren und mehr fest. Doch keine Panik: Wir zeigen Dir, wie Du den Geruch ganz leicht wieder weg bekommst.

Zigaretten

Credit: David / Unsplash

Zigarettengestank
Ob Du Dir nun in Deinen eigenen vier Wänden eine Zigarette gönnst oder als Nichtraucher dem Qualm in einer Bar ausgesetzt wirst - der Gestank fällt schnell auf Deine Klamotten, Hände und sämtliche Möbel ab und setzt sich dort hartnäckig fest. Ohne die richtigen Gegenmaßnahmen kann sich das Ganze sogar wochenlang halten - vor allem Textilien zeigen sich dabei sehr anfällig. Doch selbst der intensivste Zigarettengeruch lässt sich mit den entsprechenden Mitteln aus fast jedem Stoff herausbekommen! Wir zeigen Dir, welche Schritte Du unternehmen musst, um Dich und Deine Umgebung problemlos vom Gestank zu befreien.

1. Qualm in der Wohnung
Sollte jemand (oder Du selbst) bei Dir im Zimmer oder in der Wohnung geraucht haben und der Geruch noch immer in der Luft liegen, musst Du als aller erstes den Aschenbecher leeren - von ihm geht der meiste Gestank aus. Ist das erledigt, muss eine ordentliche Portion Frischluft in die Bude - öffne deshalb alle Fenster und lasse den Wind für 15 bis 20 Minuten kräftig durch die betroffenen Räume ziehen. Gegen besonders zähen Geruch hilft außerdem ein alter Hausfrauen-Trick: eine Schüssel Essig! Stelle sie einfach für wenige Stunden in die Mitte des Zimmers. Der kostengünstige Lufterfrischer beschleunigt die Neutralisierung des Zigarettenqualms - das dabei entstehende Essig-Aroma in der Luft verfliegt schnell von selbst und hinterlässt keinerlei Rückstände! Eine waschechte Wunderwaffe im Haushalt!

amanda-vick-K0Vlk9DZ1dc-unsplash.jpg

Credit: Amanda Vick / Unsplash

2. Gestank in der Kleidung
Dieses Problem kennt wirklich fast jeder. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du auf einer Party, in einer Bar, bei einem Freund oder anderweitig unter Rauchern warst - bereits nach wenigen Minuten riecht Deine gesamte Kleigung nach Zigaretten - und das so stark, dass man es sogar aus zehn Metern Entfernung bereits deutlich riecht. Meistens landen entsprechende Hoodies, Shirts und Jacken ohne Umweg in der Schmutzwäsche - das ist jedoch oft gar nicht nötig! Denn mit ein paar Tricks kannst Du Deine Lieblingssachen noch vor dem Wäschekorb retten! Als erstes solltest Du das entsprechende Stück am besten draußen zum Lüften aufhängen. Nach ein paar Stunden sind viele Sachen bereits wieder vollständig tragbar. Ein weiterer Trick ist das Ablegen auf der Heizung. Sollte auch das nicht den gewünschten Effekt hervorbringen, hilft bei vielen Kleidungsstücken auch ein kleiner Ausflug in den Trockner. Lege hier für noch mehr Effektivität am besten einen parfürmierten (und natürlich sauberen) Putzlappen dazu. Beachte allerdings, dass einige Klamotten nicht in den Trockner gehören und dabei eingehen können. Solltest Du Dir hierbei unsicher sein, hilft ein schneller Blick auf das Wasch-Etikett im Inneren. Für den ultimativen Effekt kannst Du natürlich auch alle obrigen Schritte kombinieren und noch mit einer sanften Parfüm-Kur abrunden.

philippe-goulet-zg9dfG9IHL0-unsplash.jpg

Credit: Philippe Goulet / Unsplash

3. Raucher-Auto wieder frisch
Bei Gebrauchtwagen kann man schon mal richtige Schnäppchen für sich gewinnen - oftmals sind massiv vergünstigte Autos aber vorher von Rauchern gefahren worden. Starker Zigarettenqualm hält sich im Wagen besonders hartnäckig und frisst sich schnell tief in sämtliche Polster und Leder-Armaturen rein. Um diesen lästigen Geruch zu beseitigen, sind härtere Maßnahmen notwendig. Wie immer gilt vorher natürlich das Säubern des Aschenbechers als erster Kernschritt. Die Fußmatten solltest Du im besten Fall durch Neue ersetzen. Ist das erledigt, wird es wild: Denn um den Gestank aus den Textilien zu bekommen, hilft meist nur noch Natron. Putze und schrubbe das ganze Gefährt so sauber es nur geht und streue im Anschluss das Pulver auf sämtliche Polster - lasse dies nun für einige Stunden einziehen. Ist dies getan, saugst Du es gründlich ab und lässt das Auto dann so offen es geht für einige Zeit lüften. Danach sollte der fiese Geruch verflogen und das Auto wieder frisch sein. Optional kannst Du den Wagen natürlich noch in einer Waschstraße von innen und außen säubern lassen - dann sollten auch die letzten Problemzonen blitzblank sein.

4. Raucher-Mundgeruch zähmen
Mundgeruch ist immer extrem unangenehm - besonders für alle Mitmenschen. Bei Rauchern kann sich der Gestank der Zigarette sogar stundenlang auf der Zunge festsetzen. Die schnelle Erste-Hilfe-Lösung ist hierbei ein möglichst intensiver Kaugummi. Doch dieser wirkt oft nur kurzzeitig. Mittelfristig hilft vor allem eines: viel trinken! Besonders zu empfehlen sind dabei laut "Ajoure' Men" Getränke mit Zitrusfrüchten wie Orangensaft. Ein weiterer Geheimtipp seien wenige Tropfen Pfefferminzöl in einem Glas Wasser. Durch die antibakterielle Wirkung des Öls sollte der Mundgeruch schnell verschwinden - Gurgeln musst Du die Mischung übrigens nicht. Sollten wirklich alle Stricke reißen, solltest Du aber wahrscheinlich einfach Deine Zähne putzen.

5. Seife gegen Zigaretten-Hände 
Beim Rauchen legt sich der Geruch nicht nur auf Deiner Kleidung ab, sondern auch auf Deiner Haut. Besonders betroffen ist dabei selbsterklärend die Hand, in der Du die Zigarette gehalten hast. Die Lösung dafür könnte kaum simpler sein: einfach direkt nach dem Rauchen gründlich die Hände mit Seife waschen.

Haare

Credit: Arnel Hasanovic / Unsplash

6. Raucher-Haaren entgegenwirken
Je länger die Haare, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sie vom Zigarettenrauch befallen werden. Für Raucher mit langer Mähne empfiehlt es sich deshalb, vor dem Qualmen die Haare zu einem Zopf zusammenzubinden. Doch auch nachträglich lässt sich etwas gegen den Geruch machen: Wie der Friseur Jens Dagné dem "Kurier" verrät, können ätherische Öle wie beispielsweise Lavendelöl Wunder bewirken. Hierbei reicht es, ein paar Tropfen auf die Finger zu geben und durch die Haare zu führen. Sollte das nicht helfen, kann man immer noch zu parfümiertem Haarspray oder Trockenshampoo greifen. Bringt auch das nichts, musst Du eben Deine Haare waschen.

Die ultimative Lösung gegen die meisten Probleme mit Zigarettengeruch ist natürlich, einfach nicht zu Rauchen. Das kommt nicht nur Deiner Gesundheit, sondern auch Deinem Geldbeutel zu Gute! Make it happen!