In den Vereinigten Staaten von Amerika ist die Schokolade mit der Plastiküberraschung verboten. Doch warum gibt es dieses bestimmte Gesetz?

Ü-Eier sind verboten
Wenige Tage nach dem Massaker von Las Vegas, bei welchem ein 64-jähriger Mann 58 Menschen und am Ende sich selbst getötet hat, teilen Millionen von Menschen ihre Meinung zum Schusswaffengesetz mit. Nicht nur wollen sie den Erwerb von Pistolen und Gewehren verbieten lassen, sondern wundern sich auch darüber, dass man bislang seine erste eigene Waffe kaufen kann, sollte man das 18. Lebensjahr hinter sich gebracht haben. Auch dürfen Kinder mit Gewehren ihrer Eltern spielen, wöchentlich auf den Schießstand und im Wald jagen gehen. Was die Kleinen jedoch nicht kaufen dürfen sind Überraschungseier.

Richtig gelesen, die Schokolade mit der Plastiküberraschung ist rechtlich verboten. Solltest Du solch ein Ei bei der Einreise in die USA im Handgepäck verstaut haben, wird es Dir sogar abgenommen und Du musst ein Bußgeld von bis zu 2.500 Dollar bezahlen. Doch warum ist das so?

Grund ist ein Gesetz, dass es schon seit 1938 in den USA gibt. So sind Überraschungseier in den USA verboten, da sich die Kinder an dem Spielzeug, welches sich im Inneren befindet, verschlucken könnten.

Wir hier in Deutschland können dieses Gesetz natürlich nicht verstehen und freuen uns über solch ein Ei auch noch im hohen Alter …