Das Geheimnis ist gelüftet: Für zwei weitere Streifen wird der britische Schauspieler seinen Smoking anziehen, einen Martini genießen und in seinen Aston Martin steigen.
 
Daniel Craig

Credit: Victor Chavez / GettyImages

Geschüttelt, nicht gerührt
Nachdem die Metro-Goldwyn-Mayer-Studios bereits im Juli eine offizielle Ankündigung eines weiteren James-Bond-Streifens veröffentlichten, wurde im Netz fleißig darüber diskutiert, wer in der Zukunft den charakterstarken britischen Agenten 007 verkörpern soll. Die Namen Tom Hiddleston, Iris Elba und Tom Hardy wurden zuletzt mehrfach genannt und doch hat keiner die Rolle ergattern können …

Wie wirdie Zeitschrift “The Sun” schon vor zwei Wochen zitierten, hatte Bond-Produzentin Barbara Broccoli folgende Lösung gefunden: “Es gab endlos viele Gespräche, wer der nächste Bond werden würde, doch Barbara hat es geschafft, Daniel [Craig] zu zwei weiteren Filmen zu überzeugen. Das Publikum auf der ganzen Welt liebt ihn und die Kinokassen klingeln. Die Bosse konnten ihn also noch nicht verlieren.”

Und wie es aussieht, hatte diese anonyme Quelle die Wahrheit gesagt: Daniel Craig selbst hat vor wenigen Stunden die frohe Botschaft verkündet und beantwortete in Stephen Colberts “The Late Show” die Frage, ob er noch einmal als James Bond zu sehen sein wird, mit einem “Ja!”.

“Aber ich hatte das Gefühl, wenn ich die Wahrheit spreche, dann sollte ich das bei dir machen”, gestand der Schauspieler und erklärte, dass er diese Info schon ein “paar Monate” geheimgehalten hatte und einfach nur “eine Pause [von James Bond] brauchte”.

Auch auf sein damaliges Statement angesprochen, in welchem Daniel Craig erklärte, dass er sich “lieber die Pulsadern aufschneiden” würde, als noch einen weiteren Film zu drehen, wurde thematisiert. Hierbei bezeichnete er sich selbst als “dumm”.

Hier geht’s zum kompletten Interview:

Startschuss
Der 25. Bond-Film wird im Übrigen ab dem 08. November 2019 in den US-amerikanischen Kinos zu sehen sein. Wann der britische Agent auch bei uns alle vom Hocker hauen wird, weiß man unterdes noch nicht.