Auch Schauspieler Johnny Depp hat sich verkalkuliert und soll mittlerweile pleite sein. Wie er mehr als 650 Millionen Dollar ausgegeben hat, erfährst Du hier.
 
Johnny Depp

Credit: Vera Anderson / GettyImages

Millionen Dollar Gagen
Johnny Depp war in den vergangenen Jahren immer mal wieder im Kino zu sehen. So schlüpfte er unter anderem in die Rolle von “Edward mit den Scherenhänden" in dem gleichnamigen Streifen, verkörperte Willy Wonka in “Charlie und die Schokoladenfabrik" und war als Pirat Captain Jack Sparrow in den Teilen von “Fluch der Karibik” zu sehen.

All diese Arrangements waren ihm gut bezahlt worden, sodass er jährlich rund 100 Millionen Dollar verdient hatte. Doch die ganze Kohle soll nun ausgegeben worden sein, wie sein altes Management bei “The Mandel Company” bekanntgegeben hat.

Es soll sogar soweit gekommen sein, dass der 54-Jährige seine jahrelange Managerin Tracey Jacob nicht mehr hat bezahlen können und sie feuern musste.

Beim “LA Superior Court” ging aus diesem Grund eine Klage ein, da sein ehemaliges Management noch immer 25 Millionen Dollar fordert. Das Geld kann der Schauspieler leider nicht mehr aufbringen, da er unter anderem zwei Millionen Dollar im Monat ausgibt, um seine 14 Villen auf Vordermann zu bringen. Seine Anwesen auf den Bahamas, in Frankreich und in Kentucky werden von der Summe wöchentlich gereinigt. Auch unzählige Lofts in Los Angeles und einige Häuser in Hollywood sollen rund um die Uhr bewacht werden, auch wenn der Schauspieler lediglich einmal im Monat dort vorbeischauen würde.

In weiteren Auflistungen, welche von der Website “deadline.com" veröffentlicht wurden, heißt es, dass er sein Vermögen für seine 45 Luxuskarossen und eine Luxus-Yacht, sowie Schmuck und Gitarren ausgeben würde. Sein monatlicher Konsum von Wein soll ihn stolze 30.000 Dollar im Monat kosten und auch seine Mitarbeiter möchten ebenfalls bezahlt werden. Eine 40 Personen Crew soll Depp in den Jahren engagiert haben, welche mehr als 500.000 Dollar im Monat verschlingen soll. Dazu gibt es 24/7-Bodyguards und Securitymänner, welche sich nur um seine beiden Kinder kümmern sollen.

Klar, dass man da schnell den Überblick verlieren kann … Oder? Auf die Klageschrift haben Johnnys Anwälte im Übrigen noch immer nicht reagiert.