Die grünen Blätter der Erdbeere sollte man auf keinen Fall abschneiden. Sie sind sehr reich an Nährstoffen und können vielseitig verarbeitet werden.
 

 

Sommerzeit = Erdbeerzeit 
Es gibt ein paar Dinge, die einfach zum Sommer dazu gehören. Sie sind der Grund, warum man sich jedes Jahr auf die warme Jahreszeit freut. Freibadbesuche, der Duft von Sonnencreme auf der Haut, Schweißperlen auf der Stirn, kalte Getränke, Grillabende, Sonnenbrillen und Erdbeeren. Sommerzeit ist Erdbeerzeit! Die knallrote Köstlichkeit kichert uns in den heißesten Monaten freundlich von den Plantagen zu, man kann von ihrem Geschmack überhaupt nicht genug bekommen und das bringt sogar einige Vorteile mit sich. Erdbeeren bestehen zu 90 Prozent aus Wasser, sind reich an Mineralstoffen und haben dazu noch extrem wenige Kalorien. Natürlich nur, solange man sie nicht unbedingt mit Schlagsahne, Zucker oder Eiscreme serviert, aber das dürfte sich ja von selbst erklären. Wenn man die Sammelnussfrüchte zum Beispiel mit einer leckeren Sauce aus Joghurt und Honig verfeinert, können sie einen wertvollen Beitrag zu gesunder Ernährung liefern – wie bei eigentlich fast jedem Obst sind sie pur immer noch am gesundesten.

 

 

Rote Vitaminbombe 
Erdbeeren enthalten große Mengen an Abwehrkraft-stärkendem Vitamin C, zur Blutbildung beitragendem Eisen, herzunterstützendes Kalium und wie bereits erwähnt 90 Prozent Wasser, von dem man gerade im Sommer, aber auch sonst, eigentlich nie genug bekommen kann. Da sie sehr transport-empfindlich sind, sollte man regionale Erdbeeren bevorzugen. Nach dem Kauf sollte man sie vorsichtig waschen, nicht zu warm nicht zu kalt und am besten zeitnah verzehren, da sie sehr schnell verderben können. Das grüne der Erdbeere wird vor dem Essen, schon fast reflexartig, abgeschnitten. Doch was fast keiner weiß: Die Blätter sind genießbar, gar lecker! Sie enthalten überaus gesunde Stoffe und sollen sogar Magen-Darm-Grippe und Gelenkschmerzen helfen.

 

 

Auch das Grüne ist lecker! 
Auch wenn man vorhat, die rote und gesunde Frucht inklusiver ihrer grünen Blätter zu verzehren, ist es immens wichtig, sie vorher zu waschen. Doch lasst Euch gesagt sein: Das Grünzeug der Erdbeere ist geschmacklich mit Sicherheit nicht jedermanns Sache! Wer aber trotzdem von der Vitaminbombe profitieren will, hat einige coole Möglichleiten, sie zu verwerten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Sommer-Getränk für den extra Frische-Kick? Einfach die Blätter in einen Behälter mit stillem Wasser geben und eine halbe Stunde ziehen lassen. Anschließend einen Spritzer Zitrone dazugeben und genießen. In einem Smoothie machen sich die Blätter auch hervorragend – Verschwendung ist out. Zu jedem gelungenen Grillabend gehört selbstredend ein Salat. Für ein super leckeres Dressing einfach die Erdbeerspitzen zerquetschen und mit einem Schuss Essig und Weißwein in eine Pfanne geben – kurz anköcheln und anschließend gut abkühlen. Ab jetzt sehen wir Erdbeeren mir ganz anderen Augen …