In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage am Getränk gesunken. Das Unternehmen muss aus diesem Grund 1200 Mitarbeiter entlassen.
 
Coca Cola

Credit: Justin Sullivan / GettyImages

Coca Cola
Wir lieben sie und hassen sie zugleich, die Coca Cola. Mit dem wunderbar schmeckenden Erfrischungsgetränk kann man perfekt den Abend ausklingen lassen, mit Freunden anstoßen oder im Park chillen. Ob mit Koffein oder ohne, mit viel oder wenig Zucker oder mit einem Hauch von Kirsche oder Zitrone, das braune Gold wird immer gerne gekauft und getrunken.

Blickt man jedoch auf den Zuckeranteil in einer normalen 330ml Dose Coca Cola, so wird einem fast schwarz vor Augen und man lässt das Getränk doch lieber im Supermarkt stehen …

Wollen gesünder leben
Viel lieber wird dann zum Fitness-Drink gegriffen und weiter Sport betrieben. Es ist sogar erwiesen, dass immer mehr Menschen weltweit auf ihre Ernährung achten und aus diesem Grund auf die abendliche Cola verzichten … mit Folgen.

Wie der US-amerikanische Konzern nun bekanntgeben musste, werden sie schon bald 1200 Mitarbeiter entlassen. Grund dafür sei die gesunkene Nachfrage nach ihren Produkten und die Aufforderung, neue und gesündere Getränke herzustellen.

Nicht das erste Mal
Bereits im vergangenen Jahr musste der Großkonzern einige Standorte in Deutschland schließen und hat rund 550 Mitarbeiter auf die Straße gesetzt. Die “Straffung des Produktionsnetzerkes” wurde damals als Grund angegeben.