Nachdem ein neues Gruppenbild des Casts von “Der Prinz of Bel Air” veröffentlicht wurde, hoffen alle Fans auf ein Remake.
 
 

Will die 90er-Sitcom ruhen lassen
Schauspieler, Musiker und Supertalent Will Smith konnte in den 90er Jahren alle Produzenten von seinem Können überzeugen und landete die Rolle seines Lebens: Zwischen 1990 und 1996 übernahm er den Part des Ghetto-Teens in der mehr als nur erfolgreichen TV-Serie „Der Prinz von Bel-Air“. So zog Will von den rauen Straßen Philadelphias ins Nobelviertel Bel Air in Los Angeles und mischte dort die Gegend auf. Auch den Titelsong zur Show wurde von Smith eingesprochen und konnte in den weltweiten Charts landen:

Bei der Promo-Tour zum Steifen “Suicide Squad” selbst gestand Will Smith im Interview mit den “E News”, dass “eher die Hölle zufrieren werde”, als dass es eine Fortsetzung zur Serie geben wird. Er selbst wolle “diese Serie in Ruhe lassen”.

Schenkt man neuen Gerüchten nur ein wenig Aufmerksamkeit, so könnte sich Wills Meinung mit den Wochen und Monaten geändert haben. Auch gemeinsame Schnappschüsse mit seinen Co-Stars Alfonso Ribeiro, Tatyana Ali, Karyn Parsons, Daphne Reid und Joseph Marcell sorgen für Aufmerksamkeit und schürten die Hoffnungen auf einen Reboot:

 

Always amazing to spend an afternoon with my Fresh Prince family. Wishing that James Avery was still with us to make this complete.

A post shared by Alfonso Ribeiro (@therealalfonsoribeiro) on

Weder Will, noch andere Darsteller haben sich bislang zu den Gerüchten zu Wort gemeldet.

Lediglich NBC Entertainment-Boss Robert Greenblatt gestand zu einem Remake folgendes: “Wir würden uns freuen, uns mit Will [Smith] darüber zu unterhalten.”