Supermodel Gigi Hadid hat jetzt in einem Interview verraten, dass sie an einer Autoimmunerkrankung namens Hashimoto-Thyreoiditis leidet.
 
 

Ein von Gigi Hadid (@gigihadid) gepostetes Foto am

Teufelskreis
Hashimoto-Thyreoiditis ist eine Schilddrüsenerkrankung bei welcher der Körper die eigene Schilddrüse versehentlich angreift und diese langsam aber sicher zerstört. Dadurch kann das Organ nicht genug Hormone produzieren, welche wichtig für einen geregelten Stoffwechsel sind. Aus diesem Grund leiden viele Erkrankte an Gewichtszunahme, Depressionen, trockener Haut, Verstopfung und Müdigkeit.

In einem Interview mit der Zeitschrift “Elle” sprach Model Gigi Hadid erst kürzlich über die Krankheit und verriet, dass Hormontabletten ihr dabei helfen ein geregeltes Leben zu führen.

Bodyimage
“Mein Stoffwechsel hat sich [durch die Tabletten] dieses Jahr total stark verändert”, sagte die 21-jährige Schönheit. “Für die ‘Victoria Secret’-Fashionshow wollte ich nicht noch mehr Gewicht verlieren, sondern Muskeln an den richtigen Stellen aufbauen. Und ein bisschen mehr Po würde mir sicher auch gut tun.”

Heiße Diskussion
Hadids Körper wurde von einem ‘Tommy Hilfiger’-Casting Direktor erst kürzlich als “nicht dünn genug” bezeichnet. Dieser Kommentar resultierte in einem bitteren Aufstoßen der Medien und Fans des Model. Herr Hilfiger höchstpersönlich entschuldigte anschließend für die Entscheidung seines Angestellten und sagte er sei “nicht glücklich” über diese Aussage gewesen.