In der Stadt Aktau in Kasachstan kam es zu einem schrecklichen Unfall mit einem Handy-Aufladegerät.
 


Trauriges Ereignis
Es war ein ganz normaler Tag für eine Kleinfamilie in Aktau in Kasachstan. Der Vater kam gerade von der Arbeit und kochte essen, die Mutter lag erschöpft auf dem Sofa und döste so vor sich hin.

Ihr gemeinsames Kind spielte mit einem Handy, welches sich noch immer an der Ladung befand und plötzlich passierte es: Die Kleine erlitt einen heftigen Stromschlag.

Schnell eilten die jungen Eltern ins Krankenhaus, doch auch dort konnten die Ärzte für die kleine Maus nichts mehr tun …

Schockiert postete nun eine der Krankenschwestern ein Bild der Hand des Babys, auf welchem die Verbrennung des Stromschlages deutlich zu sehen ist.

„Es ist so schlimm! Dieses Baby wurde durch einen Stromschlag töten, als sie gerade mit einem Handy gespielt hatte, welches sich noch an der Ladung befand“, heißt es im Anleser.

Ebenfalls warnte Tari Taribo Eltern davor, dass sie niemals kleine Kinder mit Geräten spielen lassen sollen, welche in irgendeiner Weise mit der Steckdose verbunden sind.

Für das kleine Mädchen in Aktau kamen die weisen Worte leider viel zu spät.