Streitereien und Gemeinheiten untern Geschwistern sind ganz natürlich. Doch Rob Kardashian, Bruder von It-Girl Kim Kardashian und somit Halbbruder von Kylie Jenner, trieb es auf die Spitze!
 

Ein von Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am

Echte Gemeinheit
Baby-Partys sind ein weitverbreitetes Phänomen in Amerika. Einige Zeit vor der Geburt eines Kindes, schmeißen Freunde und Familie eine kleine Feier für die werdenden Eltern. Geschenkt werden allerlei Artikel für die werdende Mutter und ihr Ungeborenes. Da Rob Kardashian und seine Verlobte Blac Chyna in den nächsten Monaten ihr erstes gemeinsames Kind erwarten, ließ es sich der Kardashian-Klan nicht nehmen, PR-trächtig auch für den ungeliebten Rob eine Party zu planen. Alle Familienmitglieder waren eingeladen - bis auf die Schwangere selbst! Die Party schien lediglich dem Image seiner berühmten Schwestern zu dienen. Warum Blac Chyna nicht zu ihrer eigenen Babyshower-Party kommen durfte? Weil sie nicht nur die Ex von Kylies Freund Tyga ist, sondern mit ihm auch einen gemeinsamen Sohn hat. Der 29-jährige Geschäftsmann war über diese Aktion so erzürnt, dass er sich entschied, es seiner kleinen Halbschwester Kylie, die Blac Chyna absichtlich nicht einludt, auf übelste Art und Weise heimzuzahlen!
 

 

Böser Streich
Kurzerhand postete Rob die private Handynummer des Instagram-Stars! Über 6,6 Millionen Follower sahen den Tweet – und scheuten sich nicht, die Nummer auszuprobieren und Kylie zu kontaktieren. 72 Tausend Mal wurde der Beitrag geteilt und etwa 88 Tausend mal geliket. Wie viele Nachrichten und Anrufe das kürzlich erblondete Reality-Sternchen erhielt, ist nicht bekannt. Sie selbst äußerte sich weder per Twitter, noch über Instagram zu der Racheaktion ihres großen Bruders. Ob eine solche Tat wirklich gerechtfertigt oder nur ein Akt für mehr mediale Aufmerksamkeit ist, sei mal dahin gestellt. Dass es sich tatsächlich um einen Racheakt handelt, wäre Rob allemal zuzutrauen– schließlich weiß bald die ganze Welt, dass weder Rob, noch Chyna, noch das ungeborene Kind der beiden in den schicken Lifestyle der restlichen Kardashians passen …