Hygiene ist im Haushalt das A und O. Doch durch das ewige Putzen geraten viel wichtigere Dinge in Vergessenheit: So zum Beispiel das regelmäßige Wechseln von Lappen, Schwamm & Co.
 

Der Haushalt macht sich nicht von allein
Staubsaugen, Wischen und Putzen sind Aufgaben, die in jedem Haushalt mindestens einmal in der Woche, wenn nicht sogar täglich, erledigt werden müssen. Ein sauberes und aufgeräumtes Zuhause ist vielen wichtig. Doch im ganzen Trubel der Instandhaltung gehen noch viel wichtigere Dinge völlig unter. Vor allem Kleinigkeiten, über die wir meistens hinwegsehen, sich dann aber als die größten Keimschleudern entpuppen! Angefangen beim kleinen Schwämmchen bis hin zur Badewanne: Warum und wie oft Ihr bestimmte Dinge wechseln und putzen solltet und was noch alles zu beachten ist, verraten wir Euch hier!

 
Geschirrtücher und Küchenschwämme
Sie sollten mindestens jede Woche ausgewechselt werden, da sich darauf mehr als zehn Millionen Bakterien pro Quadratzentimeter befinden!  Es reicht nicht das Tuch oder den Schwamm einfach nur mit heißem Wasser zu reinigen. Für eine mehrwöchige Nutzung sollten beide Utensilien in der Waschmaschine gewaschen oder mit einer schwachen Bleiche über Nacht behandelt werden. Nach jeder Benutzung mit mehr als 60 Grad heißem Wasser ausspülen bleibt trotzdem Pflicht! Dadurch werden nicht nur einige Bakterien unschädlich gemacht, sondern auch unangenehme Gerüche aus dem Schwamm und somit auch aus dem Putzschrank vertrieben.
 
Schneidebretter
Auf den praktischen Küchenhelfern findet man neben Rückständen von Lebensmitteln oft auch E.Coli oder andere Bakterien, die ernsthafte Erkrankungen auslösen können. Überraschenderweise ist das Schneidebrett sogar mit etwa 200 Prozent mehr Fäkal-Bakterien belastet, als ein durchschnittlicher Toilettensitz! Igitt! Eine Runde im Geschirrspüler oder eine ordentliche Ladung Desinfektionsmittel sollte aber den Großteil der Krankmacher beseitigen.
 

Die Badewanne
Kaum zu glauben, aber auch Badewannen sind mit mehr Bakterien belastet als Toiletten. Auf der Oberfläche der Wanne finden sich laut Untersuchungen etwa 26 Prozent Infektionsauslösende Erreger. Im Gegensatz hierzu finden sich in Mülleimern lediglich sechs Prozent der zuvor genannten Bakterien wieder. Experten empfehlen, die Badewanne mindestens genauso oft und gründlich wie eine Toilette zu putzen!
 
Die Mikrowelle
Auch wenn man mit Hilfe von nuklearer Strahlung seine Mahlzeit erhitzt, werden noch lang nicht alle krankmachenden Bakterien getötet. Man sollte deshalb seine Mikrowelle rund zweimal in der Woche auswischen und sie alle 14 Tage gründlich reinigen. Das funktioniert am besten, wenn man eine Mischung aus Wasser und Essig im Gerät erhitzt und danach die Innenwände putzt.
 
Teppiche
Obwohl man regelmäßig saugt, werden Teppiche nicht wirklich sauber. Rund 200.000 Krankheitserreger pro Quadratzentimeter sollen sich auf den flauschigen Fußabtretern befinden! Die Empfehlung von Experten besagt, dass man Teppiche alle sechs bis zwölf Monate mit Wasserdampf behandeln sollte, um die Bakterienanzahl einzudämmen.
 

Küchenoberflächen
Auch wenn sie sauber aussehen, sind sie meistens gespickt mit Mikroorganismen – Küchenzeilen. Wenn man sie mit obengenannten Schwämmen und Tüchern reinigt, verteilt man die Bakterien nur besser auf der Oberfläche. Deshalb sollte man sehr darauf achten, was man zur Reinigung benutzt und dabei besonders gründlich vorgehen.
 
Handtücher
Handtücher sind wahre Keimschleudern. Doch wo kommen diese ganzen Bakterien her, man nutzt sie schließlich nur um sich nach dem Duschen und Händewaschen abzutrocknen? Doch neben Wasser gelangen auch Unmengen an Hautzellen auf die Tücher! Deshalb sollte man sie laut Wissenschaftlern maximal dreimal verwenden und dann austauschen.
 
Kissen
Auch hier findet sich das Problem mit den toten Hautzellen wieder. Aber nicht nur diese sorgen für extrem viele Krankheitserreger auf dem Kissen. Auch Staub, weitere kleine Mikroorganismen und sogar kleine Tierchen machen es sich unter Eurem Kopf bequem. Darum sollten sie in regelmäßigen Abständen von drei Monaten gewaschen und alle drei Jahre ersetzt werden!