Ludwigsparkstadion

Credit: Stadt Saarbrücken

Der Saarbrücker Oberbürgermeister Uwe Conradt war am Mittwoch im exklusiven bigFM Interview zu Gast. Eine der wichtigsten Fragen war natürlich, wann denn der Ludwigspark endlich fertig sein wird?
Seit 2016 wird er umgebaut, um das Station für die dritte Liga tauglich zu machen.
 
Doch die ursprünglichen Baukosten von 16 Millionen Euro sind mittlerweile auf fast 46,5 Millionen Euro explodiert, also 30 Millionen Euro mehr als geplant.
 
Nun hat Oberbürgermeister Uwe Conradt im bigFM-Interview verkündet: „Wir werden am Freitag gemeinsam mit dem 1.FC Saarbrücken bekanntgeben wann der Ludwigspark fertig ist“, weiter sagte er, „Ich arbeite fest daran, dass mein Versprechen, dass der FCS noch dieses Jahr im Ludwigspark spielen wird auch eingehalten wird“.
 
Viele Fans des 1.FC Saarbrücken sind verärgert über die Dauerbaustelle und fordern, dass der Saarbrücker Traditionsverein schnellstmöglich in den Ludwigspark zurückkehrt.
Außerdem kommt dazu, dass aufgrund des Aufstiegs in die dritte Liga, das bisherige Ausweich-Stadion in Völklingen zu klein ist, was bedeutet, dass die Fans nun rund 180 Kilometer bis in die Frankfurter
PSD-Bank Arena fahren müssen, um ihren Verein zu unterstützen.
 
Die Alternative zu einem Wechsel ins Frankfurter Stadion wären Geisterspiele, also die Zuschauer nicht ins Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion zu lassen, was für die meisten Fans undenkbar wäre.